Wohnhausbrand in Röhrigshof: Niemand wurde verletzt

Röhrigshof. Am Samstagnachmittag gegen 17.15 Uhr bemerkten Anwohner, dass Rauch aus den Fenstern bei einem Fachwerkhaus in der Hattorfer Straße in R

Röhrigshof. Am Samstagnachmittag gegen 17.15 Uhr bemerkten Anwohner, dass Rauch aus den Fenstern bei einem Fachwerkhaus in der Hattorfer Straße in Röhrigshof quoll. Die von der Leitstelle sofort alarmierten Philippsthaler Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle und konnten schon nach kurzer Zeit "Feuer aus" melden. Die Einsatzstelle wurde anschließend mit einer Wärmebildkamera noch nach versteckten Glutnestern abgesucht.

Personen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht im Gebäude und es wurde auch niemand verletzt. Warum es gebrannt hat und über die Höhe des Schadens gibt es noch keine Erkenntnisse.

Die B 62 war während der Löscharbeiten für den Verkehr voll gesperrt. An der Einsatzstelle war auch der Philippsthaler Bürgermeister Ralf Orth, der sich über das Schadensereignis informierte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Anhängerplane gestohlen

Auf der Plane ist ein Hundekopf abgebildet
Bebra: Anhängerplane gestohlen

Friedewald: Turboplatzer bringt Sattelzug zum Brennen

A 4 Richtung Erfurt war anderthalb Stunden gesperrt
Friedewald: Turboplatzer bringt Sattelzug zum Brennen

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Rotenburg eröffnet

Bildergalerie: Rotenburger Weihnachtsmarkt begeistert mit schwebenden Sternenhimmel und weiteren Highlights.
Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Rotenburg eröffnet

Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

Thüringerin fährt betrunken vom Frankfurter Weihnachstmarkt heim und verusacht Unfälle... nur wo?
Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.