Herleshausen: Wohnmobil auf der A 4 umgestürzt

Drei Erwachsene und ein Kleinkind mussten von Feuerwehr befreit werden

Heleshausen-Wommen. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 24. Mai, gegen 22.20 Uhr auf der A 4, Kirchheim-Dresden, zwischen den Anschlussstellen Wommen und Herleshausen.

Ein Wohnmobil aus dem Rhein-Lahn-Kreis, besetzt mit drei Erwachsenen und einem Kleinkind, kam kurz vor Herleshausen auf Grund eines Reifenplatzers ins Schleudern und prallte rechts in die Schutzplanke. Von dort abgewiesen stürzte das Fahrzeug um und kam auf der Seite liegend, entgegen der Fahrtrichtung, auf dem Seitenstreifen und dem ersten Fahrstreifen zum Stillstand.

Dabei wurden die Insassen zunächst eingeschlossen und mussten von der Feuerwehr Herleshausen und Wommen aus dem Fahrzeug befreit werden.

Glück im Unglück hatten alle vier Insassen, da sie nur leichtverletzt zur Untersuchung in ein Krankenhaus nach Eisenach gebracht wurden.

Durch das umgestürzte Wohnmobil und die darauf folgende Bergung staute sich der Verkehr auf einer Länge von fünf Kilometern. Es entstand ein Sachschaden von 6000,- Euro.

Vor Ort waren Feuerwehr, Rettungs-und Notarztwagen, sowie die Autobahnpolizei Bad Hersfeld.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mehrere hundert Strohballen brannten in Oberaula

Über 70 Feuerwehrleute waren am Montagnachmittag im Einsatz gegen meterhohe Flammen in Oberaula.
Mehrere hundert Strohballen brannten in Oberaula

Schwerer Unfall auf der A 7 nach 25 km Geisterfahrt

Unfallopfer wollte Geisterfahrer an der Unfallstelle verprügeln.
Schwerer Unfall auf der A 7 nach 25 km Geisterfahrt

Jugendliche ermordeten Mann und entsorgten Leiche in der Fulda

Zwei Jugendliche sollen einen Mann aus Gera ermordet und in die Fulda geschmissen haben. Taucher suchten am Samstag nach der Leiche.
Jugendliche ermordeten Mann und entsorgten Leiche in der Fulda

Polizeisuche an Fulda wegen möglichem Tötungsdelikt

Die Polizei sucht mit Tauchern in der Fulda wegen eines möglichen Tötungsdeliktes
Polizeisuche an Fulda wegen möglichem Tötungsdelikt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.