Herleshausen: Wohnmobil auf der A 4 umgestürzt

Drei Erwachsene und ein Kleinkind mussten von Feuerwehr befreit werden

Heleshausen-Wommen. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 24. Mai, gegen 22.20 Uhr auf der A 4, Kirchheim-Dresden, zwischen den Anschlussstellen Wommen und Herleshausen.

Ein Wohnmobil aus dem Rhein-Lahn-Kreis, besetzt mit drei Erwachsenen und einem Kleinkind, kam kurz vor Herleshausen auf Grund eines Reifenplatzers ins Schleudern und prallte rechts in die Schutzplanke. Von dort abgewiesen stürzte das Fahrzeug um und kam auf der Seite liegend, entgegen der Fahrtrichtung, auf dem Seitenstreifen und dem ersten Fahrstreifen zum Stillstand.

Dabei wurden die Insassen zunächst eingeschlossen und mussten von der Feuerwehr Herleshausen und Wommen aus dem Fahrzeug befreit werden.

Glück im Unglück hatten alle vier Insassen, da sie nur leichtverletzt zur Untersuchung in ein Krankenhaus nach Eisenach gebracht wurden.

Durch das umgestürzte Wohnmobil und die darauf folgende Bergung staute sich der Verkehr auf einer Länge von fünf Kilometern. Es entstand ein Sachschaden von 6000,- Euro.

Vor Ort waren Feuerwehr, Rettungs-und Notarztwagen, sowie die Autobahnpolizei Bad Hersfeld.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Planung für den neuen EDEKA-Markt in Bad Hersfeld geht voran

Entwurf für den EDEKA-Markt wurde erstellt: Das große Vorhaben nimmt Form an.
Planung für den neuen EDEKA-Markt in Bad Hersfeld geht voran

Festspiele auf der Zielgeraden

Festspiel-Intendant Joern Hinkel eröffnet das Strandkorb-Geplauder zur Festspiel-Saison 2018.
Festspiele auf der Zielgeraden

Musiksommer in Friedewald beginnt am 1. Juli

Auch für 2018 hat man sich in Friedewald wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm ausgedacht.
Musiksommer in Friedewald beginnt am 1. Juli

Anhänger von Traktor schleuderte in einen Sattelzug mit Siloauflieger

Die Landstraße 3171 bei Oberweisenborn war nach dem Unfall über zwei Stunden gesperrt.
Anhänger von Traktor schleuderte in einen Sattelzug mit Siloauflieger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.