Mieterin bei Wohnungsbrand in Friedewald tot aufgefunden

Bei einem Wohnungsbrand in der Motzfelder Straße wurde eine leblose Frau in der Wohnung gefunden.

Friedewald. Gegen 13.30 Uhr, wurde der hiesigen Leitstelle durch einen aufmerksam gewordenen Nachbarn, ein Wohnungsbrand in einer Dachgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses in der Motzfelder Straße in Friedewald gemeldet. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde eine leblose, weibliche Person in der Wohnung aufgefunden. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Ob es sich bei der Toten um die alleinige Mieterin der Dachgeschosswohnung handelt, steht zur Zeit nicht fest. Die örtliche Kriminalpolizei wurde mit den weiteren Ermittlungen beauftragt. Es wird zu einem späteren Zeitpunkt nachberichtet.

Rubriklistenbild: © davis - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf A4: Sprinter verliert Kontrolle und schleudert über Fahrspuren

In der Nacht zum Donnerstag ereignete sich ein schwerer Unfall auf der A4: Die Autobahn musste voll gesperrt werden.
Schwerer Unfall auf A4: Sprinter verliert Kontrolle und schleudert über Fahrspuren

Entscheidung gefallen: Orthopädie kommt ans Rotenburger HKZ

Die Planungen und Vorbereitungen für die Verlagerung der Orthopädie nach Rotenburg sind bereits im Gange.
Entscheidung gefallen: Orthopädie kommt ans Rotenburger HKZ

LKW verursacht Unfall

LKW verursacht auf A7 Unfall und flüchtet
LKW verursacht Unfall

Märchenhafte Burgen und Schlösser lassen in Nordhessen die Zugbrücken herunter

Wenn Märchen wahr werden: Am kommenden Sonntag können 29 Burgen und Schlösser in ganz Nordhessen besichtigt werden.
Märchenhafte Burgen und Schlösser lassen in Nordhessen die Zugbrücken herunter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.