Mieterin bei Wohnungsbrand in Friedewald tot aufgefunden

Bei einem Wohnungsbrand in der Motzfelder Straße wurde eine leblose Frau in der Wohnung gefunden.

Friedewald. Gegen 13.30 Uhr, wurde der hiesigen Leitstelle durch einen aufmerksam gewordenen Nachbarn, ein Wohnungsbrand in einer Dachgeschosswohnung eines Zweifamilienhauses in der Motzfelder Straße in Friedewald gemeldet. Durch die alarmierte Feuerwehr wurde eine leblose, weibliche Person in der Wohnung aufgefunden. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Ob es sich bei der Toten um die alleinige Mieterin der Dachgeschosswohnung handelt, steht zur Zeit nicht fest. Die örtliche Kriminalpolizei wurde mit den weiteren Ermittlungen beauftragt. Es wird zu einem späteren Zeitpunkt nachberichtet.

Rubriklistenbild: © davis - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit der Bahn zum Hessentag anreisen

In wenigen Wochen geht es los: Die Hessentagsbesucher sollen möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.
Mit der Bahn zum Hessentag anreisen

Streit eskaliert: Zwei Männer prügeln in Cornberg aufeinander ein

Eine verbale Auseinandersetzung zwischen zwei Erntehelfern in Cornberg entwickelte sich zu einer handfesten Körperverletzung.
Streit eskaliert: Zwei Männer prügeln in Cornberg aufeinander ein

Der Fitness-Blog: „Hello Again Sport” – Bauchtrainer und Protein-Shake statt Sofa und Netflix

Die Kreisanzeiger-Redaktion macht sich fit: Im dritten Teil des Fitness-Blogs von Rick Fröhnert und Julia Fernau geht es um Verzicht, ersten Muskelkater und Motivation
Der Fitness-Blog: „Hello Again Sport” – Bauchtrainer und Protein-Shake statt Sofa und Netflix

"Frühe Hilfen" feiern Jubiläum

Das 10-jährige Jubiläum wurde gefeiert, denn der Landkreis war einer der ersten deutschlandweit, der diese Unterstützung einführte.
"Frühe Hilfen" feiern Jubiläum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.