Sie wollten nur helfen: Notarzt und Rettungssanitäter ins Gesicht geschlagen

Damit hatten die Helfer nicht gerechnet, als sie zum Einsatzort kamen

Bebra/Rotenburg. Tätlicher Angriff auf Notarzt: Am 31.12.2019, 20.05 Uhr wurde eine Rettungswagenbesatzung und ein Notarzt nach Bebra, Gilfershäuser Straße gerufen, da eine 41-jährige Person im alkoholisierten Zustand im Bahnhofsbereich eine Treppe hinabstürzte. Während der Behandlung im Rettungswagen schlug der 41- jährige aus Bebra dem Notarzt mit der Hand ins Gesicht. Der Bebraner wurde ins Klinikum Bad Hersfeld verbracht.

Tätlicher Angriff auf Rettungssanitäter: Am 01.01.2020, 02.53 Uhr wurde wegen eines medizinischen Notfalls ein Rettungswagen nach Alheim, Kirchstraße gerufen. Als der 73- jährige alkoholisierte Alheimer im Rettungswagen untersucht wurde, schlug er dem Sanitäter unvermittelt mit der Faust gegen die Oberlippe. Der Alheimer wurde auf eigenen Wunsch vor Ort wieder entlassen.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Fulda

Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht

Opfer eines Raubes im Bahnhof Fulda wurde gestern Vormittag (19.10.) gegen 11 Uhr eine 74-jährige Frau aus Seligenstadt.
Zeugen nach Raub im Bahnhof Fulda gesucht
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.