Sie wollten nur helfen: Notarzt und Rettungssanitäter ins Gesicht geschlagen

Damit hatten die Helfer nicht gerechnet, als sie zum Einsatzort kamen

Bebra/Rotenburg. Tätlicher Angriff auf Notarzt: Am 31.12.2019, 20.05 Uhr wurde eine Rettungswagenbesatzung und ein Notarzt nach Bebra, Gilfershäuser Straße gerufen, da eine 41-jährige Person im alkoholisierten Zustand im Bahnhofsbereich eine Treppe hinabstürzte. Während der Behandlung im Rettungswagen schlug der 41- jährige aus Bebra dem Notarzt mit der Hand ins Gesicht. Der Bebraner wurde ins Klinikum Bad Hersfeld verbracht.

Tätlicher Angriff auf Rettungssanitäter: Am 01.01.2020, 02.53 Uhr wurde wegen eines medizinischen Notfalls ein Rettungswagen nach Alheim, Kirchstraße gerufen. Als der 73- jährige alkoholisierte Alheimer im Rettungswagen untersucht wurde, schlug er dem Sanitäter unvermittelt mit der Faust gegen die Oberlippe. Der Alheimer wurde auf eigenen Wunsch vor Ort wieder entlassen.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Einfamilienhaus am Montagabend in Bad Hersfeld in Flammen
Rund 200.000 Euro Schaden bei Brand in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.