Sie wollten nur helfen: Notarzt und Rettungssanitäter ins Gesicht geschlagen

Damit hatten die Helfer nicht gerechnet, als sie zum Einsatzort kamen

Bebra/Rotenburg. Tätlicher Angriff auf Notarzt: Am 31.12.2019, 20.05 Uhr wurde eine Rettungswagenbesatzung und ein Notarzt nach Bebra, Gilfershäuser Straße gerufen, da eine 41-jährige Person im alkoholisierten Zustand im Bahnhofsbereich eine Treppe hinabstürzte. Während der Behandlung im Rettungswagen schlug der 41- jährige aus Bebra dem Notarzt mit der Hand ins Gesicht. Der Bebraner wurde ins Klinikum Bad Hersfeld verbracht.

Tätlicher Angriff auf Rettungssanitäter: Am 01.01.2020, 02.53 Uhr wurde wegen eines medizinischen Notfalls ein Rettungswagen nach Alheim, Kirchstraße gerufen. Als der 73- jährige alkoholisierte Alheimer im Rettungswagen untersucht wurde, schlug er dem Sanitäter unvermittelt mit der Faust gegen die Oberlippe. Der Alheimer wurde auf eigenen Wunsch vor Ort wieder entlassen.

Rubriklistenbild: © Arno Bachert - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Die Bergung mit dem Schwerlastkran gestaltete sich als schwierig.
Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

300 Liter Diesel ausgelaufen – Feuerwehr streut 1.000 Meter Ölspur.
Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Sattelzugmaschine gerät nach Reifenplatzer außer Kontrolle
Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Falsche Polizisten rufen in Bad Hersfeld an

Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich in und um Bad Hersfeld am Telefon als Polizeibeamte ausgeben.
Falsche Polizisten rufen in Bad Hersfeld an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.