Startschuss für die neue Zahnarztpraxis in Schenklengsfeld

Am Samstag wurde die neue Zahnarztpraxis in Schenklengsfeld eröffnet. Foto: Buschky

Am vergangenen Samstag eröffneten die Zahnärzte Jochen und Yorrick Ruppel ihre neue Zahnarztpraxis in der Landecker Straße 17.

Schenklengsfeld. Auf diesen Moment haben die Zahnärzte Jochen (li.) und Yorrick Ruppel über zwei Jahre gewartet: Die Eröffnung der neuen Zahnarztpraxis in der Landecker Straße 17. Am Samstag war es dann soweit und die neuen Räumlichkeiten wurden eingeweiht. Das neue Gebäude war ein Altbau und wurde komplett saniert. Mit dem Anbau einer dritten Etage erstreckt sich die hochmoderne, barrierefreie Praxis über 500 Quadratmeter. Die neuen Räumlichkeiten beinhalten diesmal auch das Qualitätsmeisterlabor Schmidt. Mit einem digitalen Scan und dem Labor in unmittelbarer Nähe können Patienten ihre Kronen nach nur wenigen Stunden schon eingesetzt bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Viermal Luther zum Festspiel-Start

Die Besetzung für das große Luther-Stück ist jetzt bekannt - mit dabei: Hersfeld-Preisträger Christian Nickel.
Viermal Luther zum Festspiel-Start

Polizei stoppt litauischen Lkw mit 16.000 Kilo Torf beladen

Ein Kontrollteam der Polizei Bad Hersfeld zog gestern einen Lkw aus Litauen aus dem Verkehr.
Polizei stoppt litauischen Lkw mit 16.000 Kilo Torf beladen

Neue Einstiegsmöglichkeiten in Ludwigsau und Niederaula

Der NVV richtet gemeinsam mit dem Landkreis und Kommunen mehr Bushaltestellen in Ludwigsau und Niederaula ein.
Neue Einstiegsmöglichkeiten in Ludwigsau und Niederaula

Leserbrief: Jugendhilfe soll in Rotenburg bleiben

UBR-Fraktionsvorsitzender Hartmut Grünewald sieht nichts Bürgernahes in der Verlegung der Jugendhilfeeinrichtungen von Rotenburg und Bebra nach Bad Hersfeld.
Leserbrief: Jugendhilfe soll in Rotenburg bleiben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.