Zoff ums Riesenrand am Lullusfest

+
Das Riesenrad ist stets ein besonderes Highlight. In diesem Jahr wird es aber einen anderen Betreiber geben.

Schausteller-Betrieb sagt kurz vorm Lullusfest ab

Bad Hersfeld. Eigentlich ist es eine feste Tradition zum Lullusfest: Alle zwei Jahre ist das große Riesenrad von Oscar Bruch das Highlight auf dem Festplatz. Doch jetzt hat der Schausteller nur wenige Wochen vor Lolls, abgesagt. Geplant war, dass diesmal anstelle des bekannten Nostalgie-Rades „Bellevue“ das moderne „Wheel of Vision“ auf dem Lollsplatz steht. Die Absage kam für die Stadt völlig überraschend und warf einige Probleme auf. Denn da unter den Schaustellern bekannt ist, dass das Riesenrad alle zwei Jahre in Bad Hersfeld fest gebucht ist, haben sich andere vergleichbare Fahrgeschäfte gar nicht erst beworben. Als Grund für die Absage nannte Oscar Bruch Personalprobleme und mangelnde Lagermöglichkeiten. Die Stadt sicherte zwar zu, den Schaustellerbetrieb bei diesen Problemen zu unterstützen, dennoch kam am 3. September die endgültige Absage. Das Riesenrad ist im Anschluss an das Lullusfest in Düsseldorf gebucht, aufgrund des Personalmangels könne er aber den Betrieb in Bad Hersfeld mit Ab- und Aufbau nun nicht mehr zusagen.

Ärgerlich findet dabei der Erste Stadtrat Gunter Grimm, dass die Lullusfest-Kommission stets viel Sorgfalt auf die Auswahl der Beschicker verwendet. Die Nachfrage sei enorm hoch, so dass hier großer Wert auf Transparenz gelegt. Umgekehrt erwarte man dann aber auch entsprechende Zuverlässigkeit bei den Zusagen. Wie man in Zukunft mit dem vertragsbrüchigen Schaustellerbetrieb umgehen soll, werde man in der Lullusfest-Kommission noch genau diskutieren. Nichtsdestotrotz ist es dem Lolls-Organisationsteam gelungen, jetzt in kürzester Zeit einen Ersatz zu finden. Es wird also trotz allem wieder ein Riesenrad auf dem Festplatz geben. Weitere Informationen zu den Attraktionen des diesjährigen Lullusfestes werden in der kommenden Woche bekannt gegeben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie für das Klinikum Bad Hersfeld

PD. Dr. med. Ralf Kraus löste zum Jahreswechsel PD Dr. Rüdiger Volkmann ab.
Neuer Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie für das Klinikum Bad Hersfeld

Neujahrsempfang der SPD Bad Hersfeld

 Themen waren unter anderem der Hessentag, die Digitalisierung und Ehrenamt im ländlichen Raum.
Neujahrsempfang der SPD Bad Hersfeld

Nachwuchs aufgepasst: Roth sucht junge Journalisten

Jetzt für den Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag bewerben
Nachwuchs aufgepasst: Roth sucht junge Journalisten

Drei Fraktionen unterstützen Stenda

CDU, FDP und FWH sprechen sich für Stendas Wiederwahl aus.
Drei Fraktionen unterstützen Stenda

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.