Zusammenstöße mit Wild auf Waldhessens Straßen

+
Foto: fotolia

Alheim/Bosserode. Zu mehreren Wildunfällen kam es am Freitagabend auf den waldhessischen Landstraßen.

Alheim. Am vergangenen Freitag gegen 17.20 Uhr kam es in der Gemeinde Alheim auf der L 3253, Höhe Schloss Ludwigseck zu einem Unfall mit einem Stück Rehwild. Ein 28-jähriger Pkw Fahrer aus Ludwigsau befuhr die L 3253 aus Richtung Weiße Dame kommend in Richtung Sterkelshausen. In Höhe Schloß Ludwigseck wechselte ein Stück Rehwild über die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Rehwild verendete kurz darauf noch an der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 500 Euro.

Bosserode. Zu einem weiteren Verkehrsunfall mit Wild kam es am späten Freitagabend, 22:55 Uhr in der Gemeinde Wildeck – Bosserode, L 3251. Hier war eine 41-jährige Pkw- Fahrerin aus Heringen unterwegs. Sie befuhr die L 3251 aus Richtung Obersuhl kommend in Richtung Bosserode. In Höhe km 0,500 wechselte ein Fuchs über die Fahrbahn. Auch hier kam es zum Zusammenstoß. Der Fuchs verendete. Der verursachte Sachschaden beträgt 1.000 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rad und Auto stoßen zusammen

Ein Unfall, bei dem eine Radlerin leicht verletzt wurde, ereignete sich am Montagnachmittag in Rotenburg.
Rad und Auto stoßen zusammen

Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Die A4 zwischen Wildeck-Hönebach und Friedewald war voll gesperrt.
Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Eine Bildergalerie zu den kunterbunten Feierlichkeiten gibt es in diesem Artikel
Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Die Fahrgäste blieben unverletzt, während die Kraftstofftanks des Busses beschädigt wurden und Dieselkraftstoff in das Erdreich lief.
Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.