Zwei Fahrten unter Drogeneinfluss in Rotenburg aufgedeckt

Polizei untersagte Rotenburgerin und Hersfelder die Weiterfahrt

Rotenburg. Am Donnerstag und Freitag zog die Polizei gleich zwei Personen vorübergehend aus dem Verkehr.

Am 12. September wurde zunächst gegen 11.50 Uhr auf der Nürnberger Straße eine Fahrzeugführerin aus Rotenburg kontrolliert. Die 31-Jährige zeigte körperliche Auffälligkeiten, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten. Auf Vorhalt gab sie an, am Vortag Amphetamine genommen zu haben. Bei ihr wurde eine Blutentnahme veranlasst und für 24 Stunden das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Einen Tag später, am 13. September, fiel gegen 23 Uhr in der Schulstraße ein 21-jähriger Hersfelder bei einer Fahrzeugkontrolle auf, da er deutliche Auffälligkeiten zeigte, die auf einen Betäubungsmitteleinfluss hindeuteten. Ein Vortest bestätigte den Verdacht. Bei ihm erfolgte ebenfalls eine Blutentnahme. Auch ihm wurde für 24 Stunden das Führen von Kraftfahrzeugen untersagt.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
Kassel

„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder

18 Monate lang tanzten keine Gäste, bildete sich keine Schlange vor der Tür und Getränke gingen nur in der Bar über die Theke im Club 22. Das war am vergangenen Samstag …
„Froh wieder in den Club gehen zu können“: Kasseler Disko öffnete nach 18 Monaten wieder
"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie
Kassel

"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie

Ab sofort können sich Menschen mit Depressionen, Essstörungen oder Burnout ihren ambulanten Therapieplatz bundesweit suchen – und müssen doch das Haus nicht verlassen. …
"MindDoc": Psychologe Dr. Manuel Ortmann aus Kassel über die neue Online-Therapie
„Mein Papagei könnte noch leben“: Peter Koch wirft Feuerwehr vor, Hilfe verweigert zu haben
Kassel

„Mein Papagei könnte noch leben“: Peter Koch wirft Feuerwehr vor, Hilfe verweigert zu haben

„Mein Papagei könnte noch leben“: Peter Koch wirft Feuerwehr vor, Hilfe verweigert zu haben
„Dem Chef war‘s egal“ – ein ehemaliger Wilke-Mitarbeiter packt aus
Waldeck-Frankenberg

„Dem Chef war‘s egal“ – ein ehemaliger Wilke-Mitarbeiter packt aus

„Geschäftsführer Rohloff, die Leiharbeiter und das zuständige Veterinäramt sind Schuld daran, dass das so kam“, sagt Christoph Brinkmann.
„Dem Chef war‘s egal“ – ein ehemaliger Wilke-Mitarbeiter packt aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.