Zwei Tote durch Schweinegrippe

Blick nach Kassel: 40-Jhriger und 45-Jhriger sterben am A/H1N1-Virus beide waren RisikopatientenKassel. In Kassel gibt es zwei wei

Blick nach Kassel: 40-Jhriger und 45-Jhriger sterben am A/H1N1-Virus beide waren Risikopatienten

Kassel. In Kassel gibt es zwei weitere Todesflle durch die Schweinegrippe. Das meldete das Gesundheitsamt der Region Kassel. Die Patienten waren 40 bzw. 45 Jahre alt. Beide Patienten waren zuvor intensivmedizinisch behandelt worden, einer davon ber einen lngeren Zeitraum. Es lagen Risikofaktoren vor.

Schon am 6. November war in Kassel eine 15-jhrige Schlerin an der Schweinegrippe gestorben.Insgesamt wurden in Hessen bis zum 23. Dezember 2009 zwlf Todesflle gemeldet, bei denen der Schweinegrippevirus (A/H1N1-Virus) festgestellt wurde. Bei der berwiegenden Zahl lagen Risikofaktoren wie bergewicht und Schwangerschaft oder Vorerkrankungen vor.Die beiden Todesflle zeigen, dass die Viruszirkulation nicht vollends beendet ist und auch weiterhin mit Neuerkrankungen sowie einzelnen schweren Verlufen zu rechnen ist, sagte Amtsleiterin Dr. Karin Mller. Daher werde Kindern ab sechs Monaten und Erwachsenen nach wie vor eine Schutzimpfung gegen die Schweinegrippe empfohlen, insbesondere dann, wenn Vorerkrankungen oder Risikofaktoren vorhanden seien.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

Im Wittichweg brachen in der Zeit von Freitag bis Montag Unbekannte in einen Container ein - die Polizei bittet um Hinweise.
Bebra: Unbekannte brechen in Bürocontainer ein

„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Der gute Zweck: Waffeln, Muffins und Kekse werden an die Zäune gehängt
„Zaungäste“ bei den Kitas in Bad Hersfeld noch bis Gründonnerstag

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.