Zweimal Feueralarm in Kirchheim

Gleich zweimal mussten die Feuerwehren in Kirchheim am Dienstagnachmittag ausrücken.
1 von 4
Gleich zweimal mussten die Feuerwehren in Kirchheim am Dienstagnachmittag ausrücken.
BU 2
2 von 4
BU 2
BU 1
3 von 4
BU 1
BU 2
4 von 4
BU 2

Am Dienstagnachmittag mussten die Feuerwehren zu zwei verschiedenen Bränden ausrücken.

Kirchheim. Am Dienstagnachmittag hatten die Feuerwehren in Kirchheim alle Hände voll zu tun.

Gegen 16 Uhr wurden die Feuerwehren aus dem Ibratal und Kirchheim zu einem Scheunenbrand in Kemmerode alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte qualmte es stark aus einer Scheune in der Kemmeröder Straße. Ein in der Scheune befindlicher Betonmischer war aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Die Anwohner bemerkten den Brand, alarmierten die Feuerwehr und unternahmen erste Löschversuche. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr gelang es ihnen, einen Vollbrand zu verhindern. Die Feuerwehrleute brachten den Betonmischer aus der Scheune heraus und führten Nachlöscharbeiten durch. Im weiteren Verlauf wurde die Brandstelle mit der Wärmebildkamera untersucht und anschließend Lüftungsmaßnahmen durchgeführt. Über die genaue Brandursache und die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Noch während des laufenden Einsatzes in Kirchheim-Kemmerode wurde die Kirchheimer Feuerwehr gegen 16.40 Uhr zu einem Brand in einer Schreinerei in Kirchheim alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle fanden die Einsatzkräfte eine brennende Maschine in der Schreinerei vor. Unter Atemschutz gingen die Feuerwehrleute in das Gebäude hinein um das Feuer zu bekämpfen. Bereits nach kurzer Zeit war der Brand unter Kontrolle. Nach umfangreichen Löscharbeiten musste das Gebäude belüftet werden. Wie es zu dem Brand kam und wie hoch den entstandenen Sachschaden ist konnte zu diesem Zeitpunkt noch nicht gesagt werden.

Rubriklistenbild: © TVnews-Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

SPD: Angst vor Machtverlust?!?

Zum Gebaren der SPD in Rotenburg schreibt Martin HeßIch habe mir jetzt ein paar Tage die Schreiben von den beiden Damen und die Stellungnahme von Her
SPD: Angst vor Machtverlust?!?

Wolfs-Paar in Nordhessen?

Erstmals zwei Wölfe gemeinsam beobachtet
Wolfs-Paar in Nordhessen?

Brüder-Grimm-Gesamtschule: drei Lehrer in den Ruhestand verabschiedet

Bebra. Schon seit Jahrzehnten treffen sich die Lehrer der Brüder-Grimm-Gesamtschule Bebra am Vorabend des Beginns der Sommerferien, um gemeinsam das
Brüder-Grimm-Gesamtschule: drei Lehrer in den Ruhestand verabschiedet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.