Zweite Alheimer Klimawoche vom 21. bis 26. Oktober

Alheims Bürgermeister Georg Lüdtke freut sich auf die Alheimer Klimawoche.

Für nachhaltiges Denken wurde die Gemeinde Alheim 2016 ausgezeichnet.

Alheim. Klimaschutz und damit verbundene Maßnahmen und Projekte gehen uns alle an und gehören inzwischen in zahlreichen Kommunen zum Aufgabenspektrum.Sie betreffen unterschiedliche Ressorts und Handlungsfelder und machen sogar Spaß.Dies spürt man förmlich, wenn man die Kinder im Alheimer Land erlebt, die sich schon seit vielen Jahren im Umweltbildungszentrum Licherode und in den Alheimer Kindertagesstätten aktiv im täglichen Handeln mit Klimaschutz oder auch Klimaschutzprojekten beschäftigen und im wahrsten Sinne des Wortes, schon seit Jahrzehnten die „Alheimer Klimaschutzbotschafter“ sind. Umso wertvoller ist es, wenn das erlernte Rüstzeug noch dazu führt, dass diese kindlichen Erfahrungen in der als Umweltschule mehrfach ausgezeichneten Alheimer Grundschule weitergelebt wird und dafür sorgt, dass bei Kindergarten- und Schulfesten diese Klimaschutz- und Erneuerbare Energieprojekte über nachhaltige Bildungsprojekte den Eltern und Großeltern vermittelt werden. Dies war und ist der Garant dafür, dass Deutschlands nachhaltigste Gemeinde 2016 beziehungsweise auf Grund weiterer hochkarätigen Auszeichnungen – die ausgezeichnete Gemeinde Alheim – mit ihren fünf tragenden Säulen.Soziale Energiewende – Wirtschaftliche Stärkung – Nachhaltige Bildung von Jung bis Alt – Generationen-Netzwerk – Schaffung einer Energie-, Gesundheits- und Bildungsregion ZuBRA lebt und heute ein gutes Beispiel für andere Kommunen sein kann. So beteiligt sich die Gemeinde uns ohne Frage an der Nachhaltigkeitsstrategie der von den Vereinten Nationen verabschiedeten Zielen einer nachhaltigen Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs), der Bundesrepublik Deutschland und an der Hessen Charta der 100 Kommunen für den Klimaschutz. All diese Ziele, der Klima- und Umweltschutz sowie Nachhaltige Bildung wurden nach der Auszeichnung Alheims als „Deutschlands nachhaltigste Gemeinde 2016“ in der Hauptsatzung der Gemeinde Alheim festgeschrieben.Die Gemeinde ist stolz darauf, dass sie schon heute die Ausbauziele der Bundesregierung des Jahres 2050 in

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leihgroßeltern sind bereit zum Einsatz

Sieben Leihomas und ein Leihopa haben ihre Schulung absolviert
Leihgroßeltern sind bereit zum Einsatz

Bebra: Unbekannter streift Audi, kracht in VW Polo und flüchtet

Polizeistation Rotenburg meldet mehrere Unfälle und einen zerkratzten Skoda Citigo
Bebra: Unbekannter streift Audi, kracht in VW Polo und flüchtet

Klarteckst: Zoff statt Peace auf dem Campingplatz

Die Theatergruppe zeigt ihr neues Stück: "Ein Haschkeks macht noch keinen Sommer"
Klarteckst: Zoff statt Peace auf dem Campingplatz

Endstation Acker: Mann kommt mit seinem Auto von B62 bei Friedewald ab

Am Samstagmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B62 bei Friedewald. Ein Mann kam mit seinem Auto von der Straße ab und kam auf einem Acker zum Stehen.
Endstation Acker: Mann kommt mit seinem Auto von B62 bei Friedewald ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.