Zwischenruf: Rein ins Chaos

Weie Straen in ganz Waldhessen - Die Rumfahrzeuge laufen auf Hochtouren - Geldbue fr Eigentmer bis 500 EuroVon

Weie Straen in ganz Waldhessen - Die Rumfahrzeuge laufen auf Hochtouren - Geldbue fr Eigentmer bis 500 Euro

Von CHRISTINA RBSAM

Winterzeit schne Zeit. Alles schn und gut, so lange man sich nicht in das Chaos werfen muss, das man Berufsverkehr nennt. Da wird die morgendliche Fahrt zur Arbeitsstelle schon mal zur Rutschpartie. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht.

Schon klar, im Beschweren ist man grundstzlich immer gut. Aber schaut man sich die winterlichen Straen in einigen Drfern mal an, ist es keinem Autofahrer zu verdenken, wenn er sich ber den Winterrumdienst rgert. Was machen die eigentlich?, fragt man sich.

Aber: Zweifelsohne ist es im Moment der wichtigste und zugleich undankbarste Job, auf Waldhessens Straen fr Ordnung zu sorgen. Oft heit das Dienstbeginn bereits in den frhen Morgenstunden, um fr einigermaen befahrbare Straen zu sorgen, die nach zwei Stunden aufs neue zugeschneit sind. Die Mnner und Frauen des Bauhofes sind wei Gott nicht zu beneiden. Und im Falle von Ludwigsau, wo lediglich ein Fahrzeug eingesetzt wird, ist es schier unmglich, berall zu sein.

Dennoch: Wie kann es sein, dass Anwohner mit einer Geldbue in Hhe von 2,50 bis 500 Euro rechnen mssen, wenn sie Gehwege und Zufahrten nicht von Schnee und Eis befreien? Und das von morgens 7 bis abends um 20 Uhr und zwar unverzglich, wie es in der Satzung ber die Straenreinigung der Gemeinde Ludwigsau heit?

Kann das ein Mensch, der durch seine ganztgige Berufsttigkeit eingespannt ist, um das Bruttosozialprodukt zu steigern denn leisten? Und wer kommt eigentlich dafr auf, wenn ich mit meinem Auto auf schneebedeckter, glatter und nichtgerumter Fahrbahn einen Unfall baue? Es scheint, als wrde hier mit unterschiedlichen Maen gemessen.

----------------------------------------------------------------------

Lesen sie den Artikel Wo ist der Rumdienst? zum Thema HIER

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

44 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Darüber hinaus sind in der Zwischenzeit 46 weitere Personen aus der häuslichen Absonderung entlassen worden.
44 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Pkw-Fahrerin aus Bebra schrammt an geparktem Auto vorbei: 5.000 Euro Schaden

Am Mittwoch (25. März 2020), gegen 21.25 Uhr, befuhr eine Pkw-Fahrerin aus Bebra die Bundesstraße 83 aus Richtung Bebra kommend in Richtung Rotenburg.
Pkw-Fahrerin aus Bebra schrammt an geparktem Auto vorbei: 5.000 Euro Schaden

Zwei Verletzte nach Rückwärtsfahrt eines LKW in Bebra

Laut Polizeibericht ist ein Lkw-Fahrer aus Neustadt (Hessen) am Mittwoch (25. März 2020), gegen 12.30 Uhr, rückwärts aus einer Ausfahrt in die Eisenacher Straße, um auf …
Zwei Verletzte nach Rückwärtsfahrt eines LKW in Bebra

Zahl der Corona-Infektionen steigt auf insgesamt 39

Gleichzeitig konnten insgesamt 24 weitere Personen aus der Quarantäne entlassen werden.
Zahl der Corona-Infektionen steigt auf insgesamt 39

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.