1. lokalo24
  2. Lokales

Online buchbar im Impfzentrum Calden

Erstellt:

Kommentare

Einfach auf gut Glück zum Impfzentrum zu fahren, macht keinen Sinn, da man ohne Termin nicht geimpft wird
Einfach auf gut Glück zum Impfzentrum zu fahren, macht keinen Sinn, da man ohne Termin nicht geimpft wird © TKK/Zapf

Termine für die zweite Auffrischungsimpfung und den neuen Impfstoff Nuvaxovid.

Region. Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt nun bereits eine zweite Auffrischungsimpfung für gesundheitlich gefährdete Personengruppen. Darunter fallen alle Menschen ab 70 Jahren sowie Bewohnerinnen und Bewohner in Pflegeinrichtungen, Menschen mit Immunschwäche (ab 5 Jahren) sowie Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen. Letztere insbesondere dann, wenn sie direkten Kontakt zu den zu pflegenden Personen haben.

Termine nur über Buchungsportal

Die zweite Auffrischungsimpfung soll frühestens drei Monate nach der ersten Auffrischungsimpfung mit einem mRNA-Impfstoff erfolgen. Für das Personal in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen wird ein Mindestabstand von sechs Monaten empfohlen. Personen, die nach der ersten Auffrischungsimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird momentan keine weitere Impfung empfohlen.

Im Buchungsportal des Impfzentrums, das man über die Internetseite des Landkreises Kassel www.landkreiskassel.de erreicht, werden im Laufe dieser Woche freie Termine für die zweite Auffrischungsimpfung freigegeben. Der Landkreis bittet darum, immer einen Termin zu buchen: „Einfach auf gut Glück zum Impfzentrum zu fahren, macht keinen Sinn, da man ohne Termin nicht geimpft wird“, verdeutlicht Landrat Andreas Siebert.

Neuer Impfstoff nur für selektierten Personenkreis

„Ab Ende Februar wird zudem der COVID-19-Impfstoff Nuvaxovid der Firma Novavax verfügbar sein“, so der Landrat weiter. Abweichend von der Empfehlung der STIKO gelten hier die Regelungen des Hessischen Sozialministeriums. Danach wird der Impfstoff nur an das Personal im Gesundheitswesen und in Pflegeeinrichtungen verimpft. Deshalb muss auf jeden Fall zum Impftermin neben Personalausweis, Krankenversicherungskarte und FFP2-Maske auch die Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers, dass man im medizinischen Bereich tätig ist, mitgebracht werden. Vorgesehen sind zwei Impfungen im Abstand von mindestens drei Wochen.

Die Anwendung von Nuvaxovid während der Schwangerschaft und Stillzeit wird zum jetzigen Zeitpunkt nicht empfohlen. Der Impfstoff Nuvaxovid ist nur für Personen freigegeben, die bisher noch keine Impfung erhalten haben und auch nicht genesen sind. Als Zweitimpfstoff zum Beispiel nach einer Erstimpfung mit dem Impfstoff von Johnson&Johnson darf der Impfstoff nicht genutzt werden.

Termine für den Impfstoff von Novavax stehen ab Ende der 8. Kalenderwoche zur Verfügung und werden im Laufe der nächsten Woche zum Buchen freigegeben. Weitere Informationen über den Personenkreis, der den Impfstoff Nuvaxovid nutzen kann, gibt es auf der Internetseite www.landkreiskassel.de im Bereich Impfzentrum Landkreis Kassel.

Auch interessant

Kommentare