Die Johannisfestbrötchen wird es auch in diesem Jahr in Eschwege geben

Sie sorgen auch in diesem Jahr zum Johannisfest für die Traditionellen Johannisfestbrötchen: (v.li.) Claus und Thomas Wolf von der gleichnamigen Bäckerei und Bodo Zeuch, Inhaber der Bäckerei Hufgard, der seinen Enkel Maximilian Hartmann zum Kosten mitgebracht hat.
+
Sie sorgen auch in diesem Jahr zum Johannisfest für die Traditionellen Johannisfestbrötchen: (v.li.) Claus und Thomas Wolf von der gleichnamigen Bäckerei und Bodo Zeuch, Inhaber der Bäckerei Hufgard, der seinen Enkel Maximilian Hartmann zum Kosten mitgebracht hat.

Dieses Jahr muss das Johannisfest anders gefeiert werden, die Schüler bekommen aber trotzdem ihre Johannisfestbrötchen.

Eschwege.  In diesem Jahr ist Vieles anders, auch unser Johannisfest wird anders gefeiert werden müssen. Umso schöner, dass eine der vielen Traditionen des Johannisfestes auch unter den besonderen Bedingungen der Corona-Pandemie erhalten bleiben wird. Auch 2020 wird es für alle Schülerinnen und Schüler der Eschweger Schulen ein Johannisfestbrötchen geben, das steht jetzt fest. Das Johannisfestbrötchen hat eine Tradition, die bis in das 17. Jahrhundert reicht. Die Ausgabe der leckeren, süßen Rosinenbrötchen wurde bis auf wenige Ausnahmen ununterbrochen bis heute beibehalten.

Johannisfest 2020 mit Rosinenbrötchen

„Gerade in dieser besonders schwierigen Zeit war es uns wichtig, ein paar wenige, traditionelle Elemente des Festes umzusetzen und damit für einige freudige Momente am Festwochenende zu sorgen. Wir haben bei allen am Johannisfest teilnehmenden Eschweger Schulen die Schülerzahlen abgefragt und die entsprechende Anzahl der Brötchen bei zwei regionalen Bäckereien in Auftrag gegeben“, berichtet Uwe Gondermann vom Fachbereich 2.2 der Stadt, zuständig für Kultur und Sport und damit auch verantwortlich für die Organisation des Johannisfestes.

Abstandsregeln werden eingehalten

„Da die Schulklassen wegen der Abstandsregelung und des Kontaktverbotes aufgeteilt unterrichtet werden müssen, werden die Brötchen zum Fest an mehreren Tagen an die Schulen geliefert. Am Ende möchten wir alle Schüler und Schülerinnen mit dem Johannisfest-Brötchen erreichen. Dies ist nur dank der Johannisfestbrötchen backenden Bäckereien möglich, die uns bei der Organisation und Verteilung der Köstlichkeiten an die Schulen tatkräftig unterstützen werden“, erklärt Gondermann. Backen werden die Brötchen die Bäckereien Wolf und Hufgard und natürlich können alle, die keine Brötchen in der Schule bekommen, das Traditionsgebäck am Johannisfest-Wochenende auch bei den beiden Bäckereien kaufen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jesberg: 17-Jähriger landet mit Krad im Graben - Hubschrauber im Einsatz

Bei einem Kradunfall zwischen Jesberg und Reptich wurde am heutigen Freitag ein 17-Jähriger aus Bad Zwesten verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Kasseler …
Jesberg: 17-Jähriger landet mit Krad im Graben - Hubschrauber im Einsatz

15-Jährige aus Bad Salzschlirf vermisst

Junges Mädchen könnte sich im Bereich Darmstadt oder Erfurt aufhalten
15-Jährige aus Bad Salzschlirf vermisst

Hochwertiger Schmuck aus Wohnhaus in Schrecksbach gestohlen

Am Donnerstagabend brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Schrecksbach ein und erbeuteten hochwertigen Schmuck.
Hochwertiger Schmuck aus Wohnhaus in Schrecksbach gestohlen

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.