1. lokalo24
  2. Lokales

Kassel einer von drei Finalisten

Erstellt:

Kommentare

EU-Preis: in Kassel geht die Verkehrswende voran. 
EU-Preis: in Kassel geht die Verkehrswende voran.  © Ehrig

Im Rennen um den European Mobility Week Award“, dem EU-Preis für nachhaltige Mobilität.

Kassel ist einer von drei Finalisten für den „European Mobility Week Award“ in der Kategorie Großstädte mit mehr als 100.000 Einwohnern. Das hat am gestrigen Dienstag die EU Kommission bekannt gegeben.

„Wir freuen uns sehr, dass Kassel einer der drei Finalisten bei diesem europäischen Wettbewerb ist!“ so Verkehrsdezernent Christof Nolda. „Der Wettbewerb unterstreicht: In Kassel geht die Verkehrswende voran. Dieser EU-Preis ist für uns Anerkennung und Ansporn zugleich. Wir wollen Kassel bis 2030 klimaneutral und noch lebenswerter gestalten. Das sind nicht zuletzt auch wichtige Standortfaktoren für die heimische Wirtschaft.“

„Wir haben noch ein gutes Stück Arbeit vor uns,“ so Nolda weiter. „Umso mehr freue ich mich, hier auf ein motiviertes Team aus dem Straßenverkehrsamt zurückgreifen zu können, das die Europäische Mobilitätswoche gemeinsam mit dem Landkreis Kassel, KVG, NVV sowie Polizei, Verbänden und Zivilgesellschaft organisiert hat. Ganz herzlichen Dank allen Mitorganisierenden bereits jetzt. Ich bin sehr gespannt auf die Preisverleihung Ende März.“ Die Stadt Kassel hatte sich mit ihren Aktivitäten während der Europäischen Mobilitätswoche vom 16. Bis 22. September 2021 beworben. Die Europäische Kommission hob in ihrer Begründung u.a. die vielfältigen kreativen Aktivitäten sowie die Beteiligung von Kindern hervor. Neben Kassel sind Lüleburgaz (Türkei) und Amadora (Portugal) für den Preis nominiert.

Der Gewinner wird am 28. März 2022 ab 15 Uhr in Brüssel bekannt gegeben. Verkehrsdezernent Christof Nolda wird an der Preisverleihung teilnehmen.

EU-Verkehrskommissarin Adina Valean gratulierte den Finalisten. Sie würden als echte Vorreiter zeigen, wie Städte und Gemeinden in ganz Europa das Wohlbefinden der Menschen verbessern können, indem sie auf sauberere, umweltfreundlichere und einfachere Verkehrsmittel für alle umsteigen. „Wir unterstützen diesen Übergang mit unserem Vorschlag für urbane Mobilität, der europäische Leitlinien dafür enthält, wie Städte Kohlenstoff- und Schadstoffemissionen reduzieren und die Mobilität verbessern können.“

Auch interessant

Kommentare