120.000 Euro Schaden bei Schwelbrand in Einfamilienhaus: Ursache technischer Defekt?

Ein Schwelbrand in einem Einfamilienhaus, der durch die Bewohner am Freitagnachmittag bereits erloschen war, hatte im Kasseler Stadtteil Philippinenhof einen hohen Schaden von etwa 120.000 Euro zu Folge.

Kassel. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen derzeit nicht vor. Die Ermittlungen zu einer möglichen technischen Brandursache dauern an.

Die komplette Verrußung des Hauses in der Helfensteinstraße stellten die Bewohner bei ihrer Heimkehr am Freitagnachmittag, gegen 13 Uhr, fest. Ein Feuerwehreinsatz war nicht mehr nötig, da der Schwelbrand bereits von selbst erloschen war. Das Haus, das die Bewohner am Mittwoch verlassen hatten, wurde durch den Brand zunächst unbewohnbar.

Die Ermittlungen an der Brandstelle zu einer möglichen technischen Ursache führen die zuständigen Kriminalbeamten des Kommissariats 11 der Kasseler Kripo am heutigen Montag fort.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Strampler für Sternenkinder: Romy Frömer näht für Frühchen und verstorbene Babys

Romy Frömer näht und häkelt außergewöhnliche Kleidungsstücke. Sie sind klitzeklein und für besondere Menschen gedacht: Frühchen und verstorbene Babys, sogenannte …
Strampler für Sternenkinder: Romy Frömer näht für Frühchen und verstorbene Babys

Gut aufgelegt: DJs der Region trafen sich im Gleis 1

Es hat schon Tradition: Das Kasseler DJ-Treffen! Am Donnerstag fand das Meeting im Gleis statt
Gut aufgelegt: DJs der Region trafen sich im Gleis 1

Sommer Open Air in Kassel: Mark Forster singt auf Messegelände

Der Ticket-Vorverkauf startet am Mittwoch, 23. Oktober
Sommer Open Air in Kassel: Mark Forster singt auf Messegelände

MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

Die MT Melsungen bezwingt den ebenbürtigen HC Erlangen glücklich mit 28:27 und klettert damit auf den dritten Tabellenplatz der Handball-Bundesliga.
MT Melsungen nach Arbeitssieg auf Tabellenplatz 3

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.