14-Jährige klauen über Nacht neun Motorroller

+

Kassel. Gestern Morgen wurden zwei 14-Jährige festgenommen, die zugaben mit einem weiteren Freund neun Motorroller geklaut zu haben.

Kassel. Beamten gelang es gestern Morgen zwei 14 Jahre alte Jugendliche festzunehmen, die in ihren Vernehmungen zugaben, mit einem weiteren Freund in der Nacht von Samstag auf Sonntag insgesamt 9 Motorroller gestohlen und beschädigt zu haben.

Als Tatmotiv nannten die Jungen, zunächst einen fahrbaren Untersatz benötigt zu haben, um vom Kasseler Stadtteil Hasenhecke zum Philippinenhof zu kommen. Später am Sonntagmorgen im Philippinenhof angekommen, entwendeten sie weitere Roller nur so zum Spaß.

Auf der Hasenhecke waren gegen kurz nach Mitternacht insgesamt fünf Motorroller angegangen worden. Die beiden Jugendlichen räumten ein, zunächst zwei Zweiräder geklaut zu haben. Dazu hatten sie die jeweiligen Lenkradschlösser überdreht und die Frontverkleidungen gewaltsam entfernt. Anschließend manipulierten sie die Zündungen derart, dass ein Starten möglich war.

Da eine der 50ccm-Roller nach wenigen Metern ausging und nicht mehr gestartet werden konnte, entschloss sich das Trio einen weiteren Motorroller zu stehlen. Es gelang ihnen an zwei Fahrzeugen zwar das Lenkradschloss zu überdrehen und die Maschinen vom Tatort wegzurollen, aber nicht zu starten.

Sie ließen die Roller achtlos zurück und entwendeten schließlich ein fünftes Zweirad. Wie beide 14-Jährigen bei ihrer späteren Vernehmung übereinstimmend einräumten, fuhren sie zwischen drei und vier Uhr über Fuldatal - Ihringshausen in den Kasseler Stadtteil Philippinenhof. Dort stellten sie die Motorroller auf einem Parkplatz an der Mommenröder Straße ab. Wie die beiden später Festgenommenen weiterhin berichteten klauten sie im dortigen Bereich drei weitere motorisierte Zweiräder. In zwei Fällen knackten sie die Lenkradschlösser durch Überdrehen der Lenker. Da die jeweiligen Roller sich danach gar nicht mehr steuern ließen, warfen sie sie rücksichtslos in dortige Büsche.

Bei dem Versuch einen dritten Roller am Philippinenhof zu stehlen, wurden sie von einer Funkstreife des Polizeireviers Nord gegen kurz vor 11 Uhr gefasst. Die Beamten fahndeten bereits nach den Jugendlichen, die eine Zeugin bei einem Diebstahl am Philippinenhof beobachtet hatte.

Die beiden 14-Jährigen wurden nach ihren Geständnissen am Sonntagmittag ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Sie müssen sich nun wegen schweren Diebstahls in neun Fällen verantworten. Die Identität des dritten Tatverdächtigen steht noch nicht sicher fest, die Ermittlungen hat die Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Nord übernommen. Der Sachschaden, der durch die Diebstähle entstanden ist, beträgt mehrere tausend Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Kassel. Am Freitag um 18 Uhr wurde auf dem Friedrichsplatz die Weihnachtsbaumkanone, die Jero van Nieuwkoop zusammen mit dem Künstler Willem van Doorn entwickelt hat, …
Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Spaß statt Stimme: Kassels erster Gröl-Chor tritt auf

In der Bürogemeinschaft „Kreativschmiede“ auf der Marbachshöhe hat sich Ende 2018 Kassels erster Gröl-Chor gegründet. Am 21. Dezember gibt der spezielle Chor ein Konzert …
Spaß statt Stimme: Kassels erster Gröl-Chor tritt auf

2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Freitagmorgen konnte ein 24-jähriger Autofahrer aus Moldawien auf der Leipziger Straße gestoppt werden. Der Mann hatte 2,5 Promille und zwei Unfallfluchten begangen.
2,5 Promille: Polizei stoppt stark betrunkenen Autofahrer

Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Ihre Produkte vertreibt sie ausschließlich über Kasseler Geschäfte.
Hier ist nichts altbacken „Theo“-Keramik bringt frischen Wind ins Geschirrdesign

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.