19-jährige unsittlich angefasst - Polizei nimmt wohnsitzlosen Somalier fest

handschellen
+
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel ordnete ein Haftrichter die Untersuchungshaft gegen den wohnsitzlosen 20-Jährigen mit somalischer Staatsangehörigkeit an. Er befindet sich nun in der Justizvollzugsanstalt Wiesbaden.

Nach Sexualdelikt festgenommen: 20-jähriger Tatverdächtiger sitzt jetzt in Untersuchungshaft

Kassel. Am frühen Samstagmorgen kam es an der Straßenbahnhaltestelle am Kasseler Königsplatz zu einem Sexualdelikt. Ein 20-jähriger Mann soll eine dort an der Haltestelle sitzende 19-jährige Frau aus dem Landkreis Kassel bedrängt, sie zu Boden geworfen und dann unsittlich angefasst haben, während er ihr den Mund zuhielt. Die junge Frau wehrte sich nach Leibeskräften, sodass der Täter schließlich von ihr abließ. Das Opfer flüchtete daraufhin, rief laut um Hilfe und verständigte umgehend die Polizei.

Bei der fortgesetzten Fahndung mit zahlreichen Streifen konnten Beamte des Polizeireviers Mitte den Tatverdächtigen in der Fiedlerstraße festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel ordnete ein Haftrichter beim Amtsgericht Kassel am Samstag die Untersuchungshaft gegen den wohnsitzlosen 20-Jährigen mit somalischer Staatsangehörigkeit an. Er befindet sich nun in der Justizvollzugsanstalt Wiesbaden.

Die 19-Jährige alarmierte gegen 4.10 Uhr über den Notruf 110 die Polizei. Die Streifen vom Innenstadtrevier entdeckten bei der sofort eingeleiteten Fahndung in der Nordstadt den 20-Jährigen, auf den die abgegebene Täterbeschreibung des Opfers zutraf. Bei Erblicken der Polizeifahrzeuge flüchtete er zunächst, konnte aber kurze Zeit später festgenommen werden. Aufgrund der von der 19-jährigen Frau gemachten Angaben und den von den Beamten des für Sexualdelikte zuständigen Kommissariats 12 der Kasseler Kripo geführten Ermittlungen steht der 20-Jährige im dringenden Tatverdacht der versuchten sexuellen Nötigung. Die weiteren Ermittlungen dauern fort.

Meist Gelesen

Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht
Kassel

Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht

Der Brand in der Kohlenstraße in Kassel vom Mittwochnachmittag ist von zwei Jungen verursacht worden. Das gab die Polizei jetzt bekannt, die die beiden Jungs bereits …
Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht
Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Kassel

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad

Künftig sollen zusätzliche Sicherheits- und Reinigungs-Kräfte wieder für Ordnung sorgen.  
Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Thorsten K. wieder da! - 51-Jähriger wurde wohlbehalten angetroffen
Kassel

Thorsten K. wieder da! - 51-Jähriger wurde wohlbehalten angetroffen

Rücknahme der Vermisstenmeldung: Polizei hatte nach Thorsten K. gesucht.
Thorsten K. wieder da! - 51-Jähriger wurde wohlbehalten angetroffen
Reizstoff freigesetzt: 40 Verletzte an einer Schule in Waldau - Schüler gibt Tat zu
Kassel

Reizstoff freigesetzt: 40 Verletzte an einer Schule in Waldau - Schüler gibt Tat zu

Am Donnerstagvormittag kam es an einer Gesamtschule in der Stegerwaldstraße im Kasseler Stadtteil Waldau zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz. Von dort wurden mehrere …
Reizstoff freigesetzt: 40 Verletzte an einer Schule in Waldau - Schüler gibt Tat zu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.