2.000 Euro Belohnung für Hinweise auf Casino-Gangster

+

Kassel. Am 11. Oktober überfielen Unbekannte Spielothek "CR Casino Royale". Der Betreiber hat eine Belohnung von 2.000 Euro für Hinweise ausgesetzt.

Kassel. Eine Belohnung in Höhe von 2.000 Euro hat heute der Betreiber der Spielothek "CR Casino Royale" in der Sandershäuser Straße 85 in Kassel für Hinweise ausgesetzt, die zur "Ergreifung und Verurteilung der Täter" führen, die am 11. Oktober die Spielhalle überfallen und ausgeraubt hatten. Diese Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Personen bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört und wird unter Ausschluss des Rechtsweges vergeben.

Überfall in den frühen Morgenstunden

Drei bislang unbekannte Männer überfielen in den frühen Morgenstunden am Samstag, den 11. Oktobober, gegen 4 Uhr die Spielothek in der Sandershäuser Straße und raubten Bargeld. Sie hatten den 47 Jahre alten Angestellten in den Betriebsräumen überraschend von hinten überwältigt, sodass er im Nachgang gegenüber der Polizei nur sehr vage Angaben zu den Tätern machen konnte.

Bei ihnen soll es sich möglicherweise um Osteuropäer gehandelt haben.

Zuvor waren von den Tätern diverse Überwachungseinrichtungen in Casino außer Betrieb gesetzt worden. Den 47-Jährigen hatten sie gefesselt, geknebelt und die Augen verbunden. Anschließend hatten sie verschiedene Geldbehältnisse aufgebrochen und das dort gelagerte Bargeld entnommen. Zur Höhe der Beute macht die Polizei keine Angaben.

Erst nach etwa zwei Stunden war es dem Angestellten gelungen, sich von der Fesselung zu befreien und die Polizei zu alarmieren. Von den Tätern fehlt bislang noch jede Spur.

Hinweise nimmt das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter der Telefonnummer 0561 - 9100 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Kassel

Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 

9 von 13 vorgelegten Impfausweisen waren falsch – das war bislang der traurige Rekord, den Apothekerin Anna Schirmer und ihr Team verzeichneten. Seit Verschärfung der …
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember
Kassel

Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember

Nicht nur bei der documenta gGmbH wird derzeit am Programm über die Weltkunstausstellung gefeilt, sondern auch viele Kassleler brüten gerade Projekte aus, die sie über …
Zwei-Sterne-Koch verstärkt Da Vinci-Team: Christian Lohse kocht nicht nur über documenta-Zeit - Auftakt am 14. Dezember

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.