23-jähriger mutmaßlicher Kokain-Dealer in der Innenstadt festgenommen

Der Mann ließ am Mittwochnachmittag drei Plömbchen mit Kokain auf den Gehweg fallen, als er die Polizeistreife erblickte.

Kassel. Bei der Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität in der Kasseler Innenstadt durch Beamte des Polizeireviers Mitte gelang am Mittwochnachmittag die Festnahme eines 23-Jährigen mutmaßlichen Kokain-Händlers in der Jägerstraße. Da der wohnsitzlose 23-jährige Tunesier bereits per Haftbefehl gesucht wurde, brachten die Beamten ihn anschließend in die Justizvollzugsanstalt in Kassel-Wehlheiden und leiteten zudem ein Verfahren wegen Verdachts des Drogenhandels gegen ihn ein.

Wie die Beamten des Reviers Mitte berichten, hatte der 23-Jährige beim Erblicken der Polizeistreife gegen 15.40 Uhr plötzlich drei Plömbchen mit Kokain aus der Hand auf den Gehweg fallen lassen. Bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten in seinen Taschen vier weitere, offenbar bereits zum Verkauf abgepackte Plömbchen mit Kokain, zwei Tütchen mit jeweils einem Gramm Marihuana sowie typische Drogenutensilien. Sie stellten die Drogen und mehrere fünf, zehn und 20 Euroscheine, die ebenfalls für ein Handeltreiben des 23-Jährigen sprechen, anschließend sicher und brachten den Festgenommenen auf die Dienststelle. Dort konnten sie zweifelsfrei seine Identität klären und stellten fest, dass gegen ihn bereits der Haftbefehl wegen Diebstahls und unerlaubter Einreise in das Bundesgebiet vorlag.

Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln werden bei der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Mitte geführt.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ohne Geld und Türschloss: Doris Stäblein lebt seit Wochen an einer Bushaltestelle

Die 66-jährige Doris Stäblein wohnt seit Wochen an einer Bushaltestelle im Kasseler Stadtteil Harleshausen.
Ohne Geld und Türschloss: Doris Stäblein lebt seit Wochen an einer Bushaltestelle

Zwei Unbekannte mit Messern berauben Jugendliche in Marbachshöhe

Die Polizei sucht zwei Gassi gehende Frauen sowie weitere Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.
Zwei Unbekannte mit Messern berauben Jugendliche in Marbachshöhe

Mit Sonnen-Attrappe und künstlichem Schweiß: "Tatort"-Dreh in der Kasseler Treppenstraße

Am Freitagvormittag war in der Kasseler Treppenstraße viel los. Das "Tatort"-Team aus Frankfurt drehte.
Mit Sonnen-Attrappe und künstlichem Schweiß: "Tatort"-Dreh in der Kasseler Treppenstraße

Wie 2017: Geplantes Sattelfest fällt aus

Das traditionelle Sattelfest auf der B3 entlang der Fulda kann leider auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Grund dafür sind verkehrstechnische Behinderungen.
Wie 2017: Geplantes Sattelfest fällt aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.