250.000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand in Naumburg

Brand Naumburg
1 von 11
Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr entstand an dem Wohnhaus ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro bis 250.000 Euro.
Brand Naumburg
2 von 11
Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr entstand an dem Wohnhaus ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro bis 250.000 Euro.
Brand Naumburg
3 von 11
Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr entstand an dem Wohnhaus ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro bis 250.000 Euro.
Brand Naumburg
4 von 11
Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr entstand an dem Wohnhaus ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro bis 250.000 Euro.
Brand Naumburg
5 von 11
Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr entstand an dem Wohnhaus ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro bis 250.000 Euro.
Brand Naumburg
6 von 11
Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr entstand an dem Wohnhaus ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro bis 250.000 Euro.
Brand Naumburg
7 von 11
Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr entstand an dem Wohnhaus ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro bis 250.000 Euro.
Brand Naumburg
8 von 11
Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr entstand an dem Wohnhaus ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro bis 250.000 Euro.

Zunächst fing aus bislang ungeklärter Ursache ein Pkw der Familie an zu brennen.

Naumburg. Am gestrigen Dienstag, 1. Februar, gegen 20 Uhr, geriet ein einstöckiges Wohnhaus (Holzhaus) einer Familie in Naumburg, Oberer Kronbergweg, in Brand.

Zunächst fing aus bislang ungeklärter Ursache ein PKW der Familie an zu brennen. Dieser Pkw stand unter einem Holzcarport direkt am Wohnhaus. Von diesem Pkw griff das Feuer auf den zweiten Pkw der Familie über, der ebenfalls unter dem Carport stand. Vom Carport aus griff das Feuer dann auf das Holzwohnhaus über.

Die beiden Mieter des Wohnhauses, ein 62-jähriger Mann und seine 58-jährige Frau, konnten sich noch rechtzeitig selbständig aus dem Wohnhaus retten. Beide blieben unverletzt.

Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr entstand an dem Wohnhaus ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro bis 250.000 Euro. Das Wohnhaus ist zur Zeit nicht mehr bewohnbar. Die beiden Pkw, die unter dem Carport standen, wurden durch das Feuer vollständig zerstört. Hier wird der Gesamtsachschaden auf ca. 12.000 Euro geschätzt.

Zur Brandbekämpfung waren ca. 70 Feuerwehrkräfte der Feuerwehren Naumburg und Wolfhagen eingesetzt. Die Kriminalpolizei in Kassel hat die Ermittlungen zur Brandauslöseursache aufgenommen.

Rubriklistenbild: © Hessennews TV

Meist Gelesen

Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht
Kassel

Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht

Der Brand in der Kohlenstraße in Kassel vom Mittwochnachmittag ist von zwei Jungen verursacht worden. Das gab die Polizei jetzt bekannt, die die beiden Jungs bereits …
Brand in der Kohlenstraße: Feuer wurde von zwei Kinden verursacht
Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Kassel

Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad

Künftig sollen zusätzliche Sicherheits- und Reinigungs-Kräfte wieder für Ordnung sorgen.  
Ekel-Alarm statt Badespaß: Chaotische Zustände im Kasseler Auebad
Sie spielt gern mit Klischees: Kasseler Social-Media-Größe Mia Morgan hautnah
Kassel

Sie spielt gern mit Klischees: Kasseler Social-Media-Größe Mia Morgan hautnah

Derzeit begeistert Mia gerade mit ihrer noch unveröffentlichten literarischen Abhandlung „Jungs/Männer, mit denen ich Sex/Nichts hatte“, mit der die 23-Jährige gerade …
Sie spielt gern mit Klischees: Kasseler Social-Media-Größe Mia Morgan hautnah
Elektro-Musik-Festival vor Orangerie: Paul Kalkbrenner gibt Debüt in Kassel
Kassel

Elektro-Musik-Festival vor Orangerie: Paul Kalkbrenner gibt Debüt in Kassel

Am Pfingstsonntag, 5. Juni, findet von 12 bis 22 Uhr das Sola-Festival in der Karlsaue statt
Elektro-Musik-Festival vor Orangerie: Paul Kalkbrenner gibt Debüt in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.