26-Jähriger auf Uni-Kassel-Gelände attackiert und verletzt

Für das Opfer völlig unerwartet schubste einer der Täter ihn so fest, dass er zu Fall kam. Ein weiterer Mann trat auf ihn ein

Kassel. Ein 26-jähriger Mann aus Kassel erstattete in der Nacht zum heutigen Freitag eine Anzeige beim Polizeirevier Mitte, nachdem er kurz zuvor von zwei bislang unbekannten Tätern auf dem Gelände der Kasseler Universität unvermittelt angegriffen und getreten wurde. Er erlitt hierbei leichte Verletzungen am Arm und am Rücken. Die wegen Körperverletzung ermittelnden Beamten der Kasseler Polizei suchen Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf die Täter geben können, von denen eine Beschreibung vorliegt.

Wie das Opfer gegenüber den aufnehmenden Beamten des Reviers Mitte berichtete, war er gegen 23 Uhr auf dem Unigelände, nahe der Zentralmensa, unterwegs, weil er dort nach einer Karte suchte, die er verloren hatte. Dabei traf er auf zwei Männer, die er freundlich fragte, ob sie möglicherweise seine Karte gesehen hätten. Für ihn völlig unerwartet schubste einer der Täter ihn so fest, dass er zu Fall kam und zeigte dem Opfer auch noch ein Messer vor. Der andere Unbekannte trat anschließend mehrfach auf den am Boden liegenden 26-Jährigen ein. Als sich eine Radfahrerin näherte, flüchteten beide schnellen Fußes in Richtung Westring.

Das Opfer kann die Angreifer folgendermaßen beschreiben:

1. Täter: Ca. 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, normale Figur, schwarze Haare (glatt und etwas länger), Dreitagebart, Pickel im Gesicht, hatte eine Verletzung an der Unterlippe, schwarz gekleidet, trug eine schwarze Umhängetasche.

2. Täter: Ca. 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter, normale Figur, trug eine graue Wollmütze auf dem Kopf, schwarz gekleidet.

Weshalb sie den 26-Jährigen derart angegriffen haben, ist bislang noch ungeklärt und bedarf weiterer Ermittlungen.

Zeugen melden sich bitte bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561- 9100.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Insgesamt etwa 165.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfe-Programm gingen in die Region Nord-Ost-Hessen.
Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Die 9. Niederzwehrener Märchentage (NMT) sollten in diesem Jahr nach den Planungen des Lenkungskreises eigentlich vom 18. bis 27. September stattfinden.
Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

"Grimm in Concert": Ersatzprogramm für Brüder Grimm Festival im Botanischen Garten

Jetzt also doch, nur in etwas kleinerer Form. "Grimm in Concert" heißt das Ersatzprogramm für das beliebte Brüder Grimm Festival, das vom 16. Juli bis 16. August …
"Grimm in Concert": Ersatzprogramm für Brüder Grimm Festival im Botanischen Garten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.