A7: 27-Jähriger nach Unfall mit LKW schwer verletzt

+
Auf der A 7 ereignete sich gegen 12 Uhr ein Unfall zwischen einem LKW und einem PKW, bei dem der 27-jährige Fahrer schwer verletzt wurde.

Auf der A 7 ereignete sich ein Unfall zwischen einem LKW und einem PKW, bei dem der 27-jährige Autofahrer schwer verletzt wurde. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Aktualisiert am 1. Februar um 16:11 Uhr

Kassel. Die Autobahn 7 bei Kassel ist nach der Voll- und anschließenden Teilsperrung nun geräumt und wieder frei. Der Stau, der bis zu zehn Kilometern betrug, löst sich nun auf. Nach Angaben der Polizei, ist die genaue Unfallursache noch unklar. Ein Gutachter ist mit in die Ermittlungen zur Unfallrekonstruktion eingebunden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen waren die beiden Unfallbeteiligten Fahrzeuge, ein LKW eines Schweizer Transportunternehmens und ein Audi A 6, gegen 12 Uhr auf dem rechten der drei dortigen Fahrstreifen in Richtung Norden unterwegs. Zwischen dem Autobahndreieck Kassel-Süd und der Anschlussstelle Kassel Mitte fuhr der 27-jährige Autofahrer aus dem Landkreis Göttingen aus bislang ungeklärter Ursache mit seinem Audi A 6 auf das Heck des Sattelzuges auf. Der Lastzug verlangsamte seine Fahrt aufgrund eines baustellenbedingten Rückstaus. Der Fahrer musste aus seinem Auto befreit werden, bevor er mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Kasseler Krankenhaus gebracht werden konnte. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Da der 27-Jährige aufgrund seiner schweren Verletzungen bislang keine Angaben zum Unfallgeschehen machen kann, hoffen die Ermittler der Polizeiautobahnstation, die auch einen Gutachter mit einbezogen haben, auf Zeugenhinweise. Sie bitten nun Verkehrsteilnehmer, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Schwerer Unfall auf A7 mit LKW

Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV
Schwerer Unfall auf A7 mit LKW © HessennewsTV

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: Spektakel bei Truck-Show am Autohof Lohfeldener Rüssel

Lohfelden. Seit Freitagabend sind bei der Benefiz Truck-Show am Rasthof Lohfeldener Rüssel über 300 LKWs zu bewundern. Das ganze Spektakel mit reichlich Programm für den …
Bildergalerie: Spektakel bei Truck-Show am Autohof Lohfeldener Rüssel

Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Seit gestern Abend sind bei der Benefiz Truck-Show am Rasthof Lohfeldener Rüssel über 300 LKWs zu bewundern. Das ganze Spektakel mit reichlich Programm für den guten …
Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Anwohner beschweren sich. Wo morgens noch ein Parkplatz war, steht abends plötzlich ein Halteverbotsschild.
Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Was für ein Theater rund um die Kasseler Stadtschleuse. Die „Hessen“ und weitere Schiffe können nur noch im Oberwasser fahren.
Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.