28-Jähriger soll Mann im Streit mit Messer verletzt haben: Täter in U-Haft

In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses im Kasseler Stadtteil Niederzwehren ist in der Nacht zum Samstag ein Streit unter zwei Männern eskaliert.

Kassel. Ein 28-Jähriger aus Kassel soll dabei mehrfach mit einem Messer auf den in der Wohnung lebenden 30-Jährigen eingestochen haben, wodurch dieser lebensgefährlich verletzt wurde. Auch die daraufhin zu Hilfe kommende 29-jährige Lebensgefährtin des Opfers zog sich Verletzungen zu.

Der Tatverdächtige war zunächst vom Tatort geflüchtet, konnte aber bei der Fahndung am Samstagmorgen an seiner Wohnanschrift von Streifen festgenommen werden. Auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft erließ ein Haftrichter einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 28-Jährigen, der sich nun in einer Justizvollzugsanstalt befindet.

Wie die Kasseler Kripo berichtet, ereignete sich die Tat gegen 3.20 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Wilhelm-Busch-Straße. Der Tatverdächtige und die beiden Opfer hatten dort offenbar zuvor gemeinsam reichlich Alkohol konsumiert. Beide Männer waren dann in einen Streit geraten, woraufhin der 28-Jährige ein am Tatort befindliches Messer an sich genommen und damit den 30-Jährigen am Kopf und im Bereich des Oberkörpers verletzt haben soll. Das Opfer befindet sich nach derzeitigem Kenntnisstand aktuell nicht mehr in Lebensgefahr.

Die 29-jährige Lebensgefährtin konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung zwischenzeitlich wieder verlassen.

Rubriklistenbild: © dp a

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gesetzliche Sonderregelung: Zum Kurzarbeitergeld dazuverdienen

Der Gesetzgeber hat aufgrund der aktuellen Krise die Hinzuverdienstmöglichkeiten zum Kurzarbeitergeld gelockert: Wer in systemrelevanten Branchen und Berufen …
Gesetzliche Sonderregelung: Zum Kurzarbeitergeld dazuverdienen

Den richtigen Riecher gehabt: Kasseler Polizeihund "Hancock" spürt Drogen auf

Bei einer Verkehrskontrolle spürte der Hund im Handschuhfach eines VW Golfs knapp 100 Gramm Marihuana auf.
Den richtigen Riecher gehabt: Kasseler Polizeihund "Hancock" spürt Drogen auf

documenta mietet ehemaliges Kaufhaus in Kassel

1999 wich die beliebte "Kaufhalle" der "Sportarena" im Gebäude an der Ecke Königsstraße/Treppenstraße. Seit zwei Jahren steht die Immobilie leer. Und hat nun einen …
documenta mietet ehemaliges Kaufhaus in Kassel

Tipps aus der Redaktion: Radeln, Puzzeln und Ostereier auspusten - Zeit, zu Hause zu bleiben

Einfach mal zu Hause bleiben und abhängen. Das ist manchmal gar nicht so leicht. Die Bundesregierung empfiehlt aber genau das, um die Verbreitung des Coronavirus zu …
Tipps aus der Redaktion: Radeln, Puzzeln und Ostereier auspusten - Zeit, zu Hause zu bleiben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.