30.000 LEDs: Ahnataler Weihnachts-Haus wird zum Besuchermagnet

+
Schneemann Olaf, der vielen aus dem erfolgreichen Disney-Film „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ bekannt ist und ein sechs Meter hoher Weihnachtsmann verbreiten seit Kurzem visuellen Weihnachtsglanz der Extraklasse in Ahnatal.

Während vor drei Jahren alles mit einer Lichterkette im Garten anfing, beleuchten Dominik Pieczko und Sascha Bärwald ihr Haus zur Weihnachtszeit inzwischen mit 30.000 LEDs.

Ahnatal. Schneemann Olaf oder der Weihnachtsmann höchstpersönlich – beide sind seit Kurzem, von tausenden funkelnden LED-Lämpchen umringt, vor einem Wohnhaus in Ahnatal anzutreffen und dürfen ausgiebig besichtigt werden.

„Wir sind absolute Amerika-Fans und finden die extreme Beleuchtung der Häuser dort zur Weihnachtszeit und an Halloween so toll, dass wir unser Haus unbedingt auch auf diese Weise dekorieren wollten“, erzählt Dominik Pieczko. Vor drei Jahren haben der 26-Jährige und sein Freund Sascha Bärwald das Haus im Ahnataler Wohngebiet Kammerberg erstanden und schmückten den Garten zunächst mit einer einfachen Lichterkette.

Seit dem Beginn der diesjährigen Adventszeit blinken im Kiefernweg 3 täglich ab 17 Uhr inzwischen 30.000 LED-Lämpchen in allen erdenklichen Farben und lassen neben Sternen, Weihnachtsmännern und großen Geschenkpäckchen so richtig Weihnachtsstimmung aufkommen. „Wir verstehen uns super mit der Nachbarschaft, alle sind komplett begeistert von den Lichtern und gerade die Kinder bleiben gefühlt stundenlang vor unserem Haus stehen“, freut sich Dominik Pieczko.

Da sich einige Bilder von dem Beleuchtungs-Spektakel in den vergangenen Tagen über sämtliche Social Media-Kanäle verbreitet haben, käme es regelmäßig schon zu einem kleinen Verkehrschaos im Wohngebiet: „Die Fotos wurden so rasant über die Sozialen Netzwerke geteilt, dass sogar schon Leute extra aus Göttingen oder Duderstadt mit dem Auto angereist sind, um sich das Ganze selbst anzusehen“, betont Dominik Pieczko.

Die meisten Leuchtmittel beziehen die beiden Weihnachtsfreunde aus der großen Weihnachtsabteilung eines Gartencenters, in dem Sascha Bärwald arbeitet, bestellen vieles aber auch schon in den Sommermonaten im Internet zu vergünstigten Preisen.

Das neue Highlight ist in diesem Jahr beispielsweise ein kleiner Beamer, der einen kurzen Film mit winkendem Weihnachtsmann an das Badezimmerfenster projiziert. Also ab nach Ahnatal, eine Fahrt zum strahlenden Weihnachtshaus lohnt sich!

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Kassel

Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger

Drei bislang unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend in der Straße „Roßpfad“ in Kassel-Wolfsanger offenbar einen 17-Jährigen beraubt und verletzt.
Zeugen und Helfer gesucht: Drei Unbekannte berauben und verletzen 17-Jährigen in Wolfsanger
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Kassel

Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“

Das Kasseler Start-Up Saatgutkonfetti war zu Gast bei der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“ und feilschte um einen Deal mit einem der Investoren.
Noch kein Grund zu Feiern: Kasseler „Saatgutkonfetti“ in der TV-Sendung „Die Höhle der Löwen“
Gemeinsam feiern und genießen
Kassel

Gemeinsam feiern und genießen

Casseler Herbst-Freyheit: Viel Spaß und Attraktionen
Gemeinsam feiern und genießen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.