36-Jähriger kracht in Golf

+
Foto: Archiv

Unfallursache war vermutlich das Überholen direkt nach dem Auffahren auf die Autobahn und die dabei falsch eingeschätzte Geschwindigkeit

Kassel.Gestern Abend, gegen 20.50 Uhr, ereignete sich auf der A 44 in Fahrtrichtung Dortmund ein Verkehrsunfall mit einem leicht verletzten Pkw-Fahrer und 18.000 Euro Sachschaden.

Unfallursache war vermutlich das Überholen direkt nach dem Auffahren auf die Autobahn und die dabei falsch eingeschätzte Geschwindigkeit eines herannahenden Pkw.

Eine 51-jährige Pkw-Fahrerin aus Baunatal kam mit ihrem VW Golf von der A 49 und fuhr am Kasseler Kreuz auf die A 44 in Richtung Dortmund. Vor dem Golf der Frau befand sich ein Lastwagen. Beide Fahrzeuge fädelten von dem Beschleunigungsstreifen auf die rechte Fahrspur der Autobahn ein. Die Baunatalerin wechselte jedoch unmittelbar im Anschluss von dem rechten Fahrstreifen auf den Linken.

Hierbei schätzte sie offenbar die Geschwindigkeit eines sich von hinten annähernden Renaults falsch ein. Der 36-jährige Renault-Fahrer aus Maintal war bereits auf der linken Fahrspur der A 44 in Richtung Dortmund unterwegs. Er konnte nicht mehr bremsen und krachte in den vor ihm ausgescherten Golf der 51-Jährigen. Ein folgender 61-jähriger Daimler-Fahrer aus Kassel konnte ebenfalls nicht mehr reagieren und fuhr auf den Renault.

Bei diesen Zusammenstößen wurde der 36-jährige Maintaler leicht verletzt, er klagte über Schmerzen im Rückenbereich. Ein Rettungswagen war für ihn nicht erforderlich, der Mann wollte eigenständig einen Arzt aufsuchen. Die drei beteiligten Fahrzeuge sind bei dem Unfall stark beschädigt worden. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 18.000 Euro geschätzt. Im Bereich der Unfallstelle kam es zu Verkehrsbehinderungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Sicherheit ist ein Grundbedürfnis": Kassel führt Stadtpolizei ein

Die Aufgaben im Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nehmen weiter zu. Daher führt die Stadt Kassel jetzt als neue Komponente innerhalb des Ordnungsamtes den …
"Sicherheit ist ein Grundbedürfnis": Kassel führt Stadtpolizei ein

Solidarität in der Coronakrise: B. Braun stellt Klinikum Kassel Geräte zur Verfügung

Gemeinsam in der Coronakrise helfen. Das Schulungszentrum von B. Braun hat dem Klinikum Kassel nun  Geräte zur Verfügung gestellt.
Solidarität in der Coronakrise: B. Braun stellt Klinikum Kassel Geräte zur Verfügung

Gilt auch für Privatpersonen: Hessenweite Meldepflicht für große Mengen an Desinfektionsmittel und Schutzmasken

Die Bevorratung etwa von Desinfektionsmittel oder Schutzmasken ist ab bestimmten Mengen seit Anfang April meldepflichtig.
Gilt auch für Privatpersonen: Hessenweite Meldepflicht für große Mengen an Desinfektionsmittel und Schutzmasken

Übergabe von 10.000 Euro verhindert: Falsche Polizisten in Harleshausen verhaftet

Ein Erfolg bei den Ermittlungen gegen falsche Polizeibeamte ist der Kasseler Kriminalpolizei am  Mittwochabend in Kassel-Harleshausen gelungen. Sie konnte zwei …
Übergabe von 10.000 Euro verhindert: Falsche Polizisten in Harleshausen verhaftet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.