60.000 Euro für Zirkusprojekt: Wir sagen danke!

+

Weihnachtsaktion von EXTRA TIP und Betten Kranefuß endet mit großem Finale. 60.000 Euro für das integrative Projekt "ZirkuTopia" kamen zusammen.

Kassel. Das Finale der EXTRA TIP-Weihnachtsaktion 2014  werden alle Beteiligten so schnell nicht vergessen. 60.000 Euro übergab EXTRA TIP-Geschäftsführerin Petra Goßmann an das Projekt "ZirkuTopia”. Für große Emotionen sorgten insbesondere die kleinen Hauptdarsteller. Egal ob mit oder ohne Handicap – dass jedes Kind Zirkus machen kann, bewiesen Franziska, Jiska, Lea, Natali, Jannik und Thorben eindrucksvoll. Und ihr Publikum, die Sponsoren der Weihnachtsaktion, danken ihnen mit Jubelstürmen.

Clowns und kleine Artisten zeigten ihr Können

So wurde auf der provisorisch aufgebauten Bühne – das Zirkuszelt wurde vom Winde verweht – gezaubert, Clowns trieben ihr Unwesen, Artistik durfte nicht fehlen. Und zum spannenden Schluss bewiesen einige Kinder ihre Fähigkeiten als Fakire und wanderten über Scherben und Nägel. Die Belohnung: Gleich anschließend ging es zur FlicFlac-Generalprobe.In der provisorischen Unterkunft des Projekts auf dem Abenteuerspielplatz an der Wartekuppe nutzte Schirmherr Oberbürgermeister Bertram Hilgen die Gelegenheit, um sich bei allen Sponsoren zu bedanken: "Seit Jahren sind Sie alle dabei, wenn es gilt, Menschen in unserer Stadt zu helfen. Hier kann man sehen, dass Hilfe gebraucht wird. Und Sie haben geholfen. Herzlichen Dank.”

"Wir sind überwältigt"

Auch die 1. Vorsitzende des Projekts, Bettina Mallorny,  war begeistert: "Unsere neue Unterkunft hier auf den Gelände, unsere Zirkushalle, ist ein Projekt, dass uns sehr stark einbindet und viel Kraft kostet.  Wir haben natürlich gehofft, dass Sie uns weiterhelfen. Aber mit soviel Geld haben wir nicht gerechnet. Ich bin überwältigt.”  Mit dem Geld will "ZirkuTopia” die neue Halle behinderten- und zirkusgerecht einrichten. Sogar ein Trapez soll in der zehn Meter hohen Kuppel nicht fehlen. Für den emotionalen Höhepunkt aber sorgte Benno Prange, Geschäftsführer von Betten Kranefuß, der vor 18 Jahren die Weihnachtsaktion mit dem EXTRA TIP ins Leben gerufen hatte: "Ich möchte einem ganz besonderen Menschen danken. Einer Person,  die ihnen seit anderthalb Jahrzehnten die Dringlichkeit der sozialen Hilfe immer wieder vor Augen geführt hat. Ich habe eine großartige Künstlerin gebeten, eine entsprechende Erinnerung zu schaffen. Liebe Petra Goßmann, herausgekommen ist eine neue Währung namens "Herzensgeld”, die ich Ihnen jetzt gern übergeben möchte.” Besonders schön: Während der Abschlussfeier wurde direkt nebenan die achteckige Grundplatte für die Zirkushalle fertiggestellt. Auf das imposante Gebäude können sich die Kinder freuen.

+++ EXTRA INFO: Das macht ZirkuTopia +++

Ein Freizeitangebot für behinderte Kinder wollten Sozialpädagoginnen vor vielen Jahren schaffen. Herausgekommen ist das Projekt "ZirkuTopia”, das mit dem Zirkus Buntmaus Kindern mit und ohne Behinderung die Möglichkeit bietet, gemeinsam zu spielen und Zirkusluft zu schnuppern.Im Sommer haben sie die Möglichkeit, für Training und Aufführungen ein großes Zweimastzelt zu nutzen. Hier vermittelt die Zirkuspädagogik Fähigkeiten, diedauerhaft erhalten blieben, fördert gezielt das Selbswtbewußtsein der Kinder, fördert Kreativität, Produktivität, Engagement, Kritikfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein.Das soll demnächst auch im Winter möglich sein. "Starcare” , eine großartige Initiative der Mercedes-Mitarbeiter, hilft bei der Finanzierung und dem Bau einer Zirkushalle.

Den Zirkus "Buntmaus” kann man übrigens auch für private und betriebliche Anlässe engagieren. Kontakt: Telefon: 0561 - 8150505 oder www. zirkutopia.de. Das Büro ist montags bis donnerstags von 10 Uhr bis 12 Uhr geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Meisterschüler der Kunsthochschule Kassel präsentieren Werke in der documenta-Halle

Die Schau versammelt Werke von 45 Absolventeninnen und Absolventen der Kunsthochschule Kassel
Meisterschüler der Kunsthochschule Kassel präsentieren Werke in der documenta-Halle

Am Freitag fliegen in Kassel die Weihnachtsbäume: Diese Ausstellung im Kunstverein macht viel Spaß!

So bewegend ging es im Kunstverein schon lange nicht mehr zu.
Am Freitag fliegen in Kassel die Weihnachtsbäume: Diese Ausstellung im Kunstverein macht viel Spaß!

20.000 Euro Sachschaden durch zwei Brände in Kleingartenanlage

Kassel-Nord. In der Nacht zum Mittwoch kam es zu zwei Bränden von Gartenhütten auf dem Gelände eines Kleingartenvereins in der Kasseler Nordstadt
20.000 Euro Sachschaden durch zwei Brände in Kleingartenanlage

Gescheiterter Raubüberfall auf Tankstelle in Bettenhausen: Polizei veröffentlicht Täterfotos

Nach dem versuchten Raubüberfall auf eine Tankstelle in der Sandershäuser Straße in Kassel-Bettenhausen am Sonntag, 1. Dezember, veröffentlicht die Polizei nun Fotos der …
Gescheiterter Raubüberfall auf Tankstelle in Bettenhausen: Polizei veröffentlicht Täterfotos

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.