1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

„Wir sind eben Berufsoptimisten!“

Erstellt:

Kommentare

72. Delegiertentag des Deutschen Schaustellerbundes e.V.  mit Traditionsfahnen
72. Delegiertentag des Deutschen Schaustellerbundes e.V. mit Traditionsfahnen © Krümler

72. Delegiertentag des Deutschen Schaustellerbundes in Kassel

Kassel. Aller guten Dinge sind drei. Zwei Jahre in Folge mussten der Schaustellerverband Kasssel-Göttingen und sein 1. Vorsitzender Konrad Ruppert die Segel streichen, Corona machte ihnen als Gastgeber einen dicken Strich durch die Planungen. Doch im dritten Anlauf konnte er nun endlich stattfinden - der 72. Delegiertentag des Deutschen Schaustellerbundes e. V. (DSB). Rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren unter dem Motto „Ab in die Mitte“ nach Kassel gekommen, wo sich die örtliche Hotellerie über die Buchung von 474 Hotelzimmern freute. „Ein dickes Lob und ein großes Dankeschön an Konrad Ruppert und sein Team, die das Planungskarussell nicht gestoppt haben und nun endlich ihre Gäste begrüßen können“, so DSB-Präsident Albert Ritter. „Wir Schausteller sind eben Berufsoptimisten.“

Und das mussten sie in den zurückliegenden Corona-Jahren auch sein, wurden doch Volksfeste und Weihnachtsmärkte komplett untersagt, was für das Schaustellergewerbe faktisch ein Berufsverbot bedeutete. „Es tut weh, zu hören, dass unsere Arbeit nicht systemrelevant ist“, bestätigte Frank Hakelberg, Hauptgeschäftsführer des DSB, des weltgrößten Schaustellerverbandes. Wir sind erleichtert, dass die Bundesregierung erkannt hat, dass das Infektionsrisiko unter freiem Himmel äußerst gering ist, Feste und Märkte dementsprechend wieder stattfinden können.“ Und so war das Jahr 2022 von großer Aufbruchstimmung geprägt. Albert Ritter: „Die Familien strömten wieder auf die Plätze und waren mit uns sichtlich erleichtert, endlich wieder Normalität und Geselligkeit genießen zu können.“

Auf dem Delegiertentag fiel die Rückschau der circa 400 Vertreterinnen und Vertreter der 92 regionalen Schaustellerverbände auf die erste Volksfest- und Weihnachtsmarktsaison nach der Pandemie dementsprechend positiv aus. Darüber hinaus berieten die Teilnehmer über zentrale berufsständige Themen, wie z.B. den eklatanten Mangel an Arbeitskräften, die Auswirkungen der Energiekrise auf das Gewerbe und bürokratische Hemmnisse seitens der Behörden in Bezug auf Antrags- und Genehmigungsverfahren. Neben Fachberatersitzungen, Präsidiums- und Bundesfachberaterwahlen fand auch die Fachmesse „interschau“ statt, bei der die Partner der Schaustellerbranche die neuesten Trends präsentierten.

Der Delegiertentag wurde traditionell mit einer feierlichen Großkundgebung eröffnet, zu der im KongressPalais rund eintausend Gäste zusammen kamen. Nach dem Einzug der Schaustellertraditionsfahnen begrüßten DSB-Präsident Albert Ritter und Gastgeber Konrad Ruppert die Teilnehmer. Grußworte sprachen der Kasseler Oberbürgermeister Christian Geselle, Astrid Wallmann, Präsidentin des Hessischen Landtags, Professor Dr. Roman Poseck, Hessischer Justizminiter, Dr. Edgar Franke, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit, Kevin Kühnert, Generalsekretär der SPD und Friedrich Merz, Vorsitzender der CDU Deutschland .

Abgerundet wurde das Tagungsgeschehen durch ein buntes Rahmenprogramm in Form von Abendveranstaltungen wie dem Kommers und dem Galaball im Saal „Palazzo“ des Hotels La Strada , der mit einem fulminanten Showprogramm aufwartete.

Auch interessant

Kommentare