1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

5.760 Euro Bußgeld: Übermüdeter LKW-Fahrer hielt Ruhezeit nicht ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulf Schaumlöffel

Kommentare

Wie die Beamten berichten, fuhr er übermüdet und hatte schlichtweg zu wenig geschlafen.
Wie die Beamten berichten, fuhr er übermüdet und hatte schlichtweg zu wenig geschlafen. © Foto: Polizei

Insgesamt 18 Lkw überprüften die Polizisten im Rahmen einer Kontrolle und hatten in 11 Fällen etwas zu beanstanden.

Kaufungen. Beamte des Polizeireviers Ost führten am Donnerstag auf der Bundesstraße 7 zwischen Kaufungen und Kassel Kontrollen des gewerblichen Güterverkehrs durch. Insgesamt 18 Lkw überprüften die Polizisten in der Zeit zwischen 9 und 17 Uhr und hatten in 11 Fällen etwas zu beanstanden.

Sieben Sattelzugfahrer hielten die fachkundigen Beamten an, die gegen das auf der Bundesstraße geltende Durchfahrtsverbot für Kraftfahrzeuge über 12 Tonnen verstießen, weshalb jeweils ein Bußgeld von 100 Euro fällig wurde. Ein holländischer Fahrer war mit einem Sattelauflieger unterwegs, an dem ein Reifen völlig abgefahren war. Erst nach dem Wechsel des Reifens durfte er seine Fahrt fortsetzen. In mehreren Fällen war die Ladung nicht richtig gesichert, weshalb die Lkw-Fahrer vor Ort eine entsprechende Nachsicherung durchführen mussten.

Bei vier Fahrern stellten die Polizisten Verstöße gegen die gesetzlichen Lenk- und Ruhezeiten fest. Sie müssen nun mit höheren Bußgeldern rechnen. Trauriger Spitzenreiter war ein Fahrer aus Weißrussland, der die vorgeschriebene wöchentliche Ruhezeit von 45 Stunden deutlich unterschritten hatte. Wie die Beamten berichten, fuhr er übermüdet und hatte schlichtweg zu wenig geschlafen, weshalb er nun mit einem Gesamtbußgeld von 5.760 Euro rechnen muss.

Auch interessant

Kommentare