A49: Alkoholisierter verpasst Ausfahrt und setzt zurück

Ein alkoholisierter 36-Jähriger hatte die Ausfahrt Kassel-Auestadion auf der A49 verpasst und setzte vor den Augen der Polizei auf der Autobahn zurück. 

Kassel.  Eine Polizeistreife, die eigentlich auf dem Weg zu einem Wildunfall war, wurde am Montagabend, gegen 21 Uhr, auf einen auf dem Standstreifen der Autobahn 49 stehenden Mazda aufmerksam.

Die Beamten sicherten den wenige Meter hinter der Ausfahrt Kassel-Auestadion in Fahrtrichtung Marburg stehenden Pkw mit ihrem Funkwagen und eingeschaltetem Blaulicht zunächst ab. Sie staunten nicht schlecht, als der Fahrer plötzlich vor ihren Augen auf der Autobahn den Rückwärtsgang einlegte und dann an der Ausfahrt Auestadion abfuhr.

Bei der anschließenden Kontrolle des Mazdas stellten die Beamten bei dem am Steuer sitzenden 36-Jährigen aus Körle Alkoholgeruch fest. Zudem hatte er sichtliche Schwierigkeiten, den Ausführungen der Polizisten zu folgen. Wie sich herausstellte, hatte er zuvor offenbar die Ausfahrt verpasst. Nachdem er wenige Meter dahinter auf dem Standstreifen angehalten hatte, setzte er kurzer Hand auf der Autobahn so weit zurück, bis er schließlich doch noch die gewünschte Ausfahrt nehmen konnte.

Da ein Atemalkoholtest bei ihm über 0,8 Promille anzeigte, musste er die Streife anschließend zur Blutentnahme mit auf die Dienststelle begleiten. Der 36-Jährige muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten und auch seinen Führerschein stellten die Beamten sicher.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

DRK, ASB und Feuerwehr übten den Betrieb eines Behandlungsplatzes bei einer simulierten Hochwasser-Katastrophe mit 53 Verletzten.
Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

Kassels Parks und Plätze sonntags völlig zugemüllt

Am Sonntag arbeiten die Stadtreiniger nicht, das Ordnungsamt nicht nach 24 Uhr: Und da auch die freundlichen Appelle an die Nutzer von öffentlichen Parks und Plätzen …
Kassels Parks und Plätze sonntags völlig zugemüllt

Kommentar zu Müll, Dreckmachern und einer sauberen Stadt

Redaktionsleiter Victor Deutsch schreibt über das unschöne Bild, das die Stadt gerade in den warmen Monaten abgibt. Und über Veranwortung, die auch jene übernehmen …
Kommentar zu Müll, Dreckmachern und einer sauberen Stadt

Eintrittskarten für "Das Gartenfest Kassel" zu gewinnen

Auch in diesem Jahr findet "Das Gartenfest Kassel" im Park rund um das Schloss Wilhelmsthal statt. Der EXTRA TIP verlost dazu 5x2 Eintrittskarten.
Eintrittskarten für "Das Gartenfest Kassel" zu gewinnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.