In Ahnatal: Wohnungseinbruch am Abend in der "Casselbreite"

Unbekannte sind am gestrigen Donnerstagabend in der Straße "Casselbreite" in Heckershausen eingebrochen und haben Schmuck und Geld erbeutet.

Ahnatal. Da sich die Tatzeit auf einen kurzen Zeitraum von nur etwa anderthalb Stunden eingrenzen lässt, erhoffen sich die Ermittler nun Hinweise von Zeugen auf die Täter zu bekommen. Möglicherweise haben Anwohner oder Passanten dort zur fraglichen Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet.

Wie die Beamten der Kasseler Kripo berichten, waren sie gegen 19.30 Uhr von den Einbruchsopfern zu dem Haus an der Bahnlinie am südöstlichen Ortsrand von Heckershausen gerufen worden. Nur für etwa anderthalb Stunden, so die Bewohner, soll zuvor niemand zu Hause gewesen sein. Bei der Anzeigenaufnahme und Spurensuche konnten die Beamten nicht eindeutig klären, wie die Einbrecher in das Mehrparteienhaus gelangt waren. In einem der Obergeschosse hatten die Täter die nicht abgeschlossene Wohnungstür mit einem unbekannten Hilfsmittel widerrechtlich geöffnet und waren so in die Wohnung eingebrochen. Dort durchwühlten sie mehrere Zimmer nach Wertsachen. Mit dem Diebesgut im Wert mehrerer Tausend Euro flüchteten sie anschließend aus dem Haus und in unbekannte Richtung.

Zeugen, die gestern Abend im Bereich der "Casselbreite" in Heckershausen Verdächtiges beobachtet haben und den Ermittlern des K 21/22 Hinweise zu dem Einbruch geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei.

Rubriklistenbild: © Gina Sander s - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Seit gestern Abend sind bei der Benefiz Truck-Show am Rasthof Lohfeldener Rüssel über 300 LKWs zu bewundern. Das ganze Spektakel mit reichlich Programm für den guten …
Ein Meer aus Lichtern: Truck-Show lockt auch abends nach Lohfelden

Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Anwohner beschweren sich. Wo morgens noch ein Parkplatz war, steht abends plötzlich ein Halteverbotsschild.
Ärger um Knöllchen: Kasseler stand plötzlich im absoluten Halteverbot

Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Was für ein Theater rund um die Kasseler Stadtschleuse. Die „Hessen“ und weitere Schiffe können nur noch im Oberwasser fahren.
Schifffahrt in Not: Wer muss das Hochwasser der Fulda absenken?

Briefwechsel: KSV - Eine ganz heiße Schlussphase

Sehr geehrter Jens Rose, Sie sind der Dienstälteste im Vorstand des KSV Hessen Kassel.
Briefwechsel: KSV - Eine ganz heiße Schlussphase

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.