Airport Kassel-Calden: Al-Wazir prüft Verwendung der Fördermittel

+

Airport Kassel-Calden: Der hessische Verkehrsminister Al-Wazir will die Verwendung der Fördermittel durch die Flughafengesellschaft prüfen lassen.

Kassel/Wiesbaden.Der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hat angekündigt, die Verwendung der Fördermittel durch die Flughafengesellschaft Kassel (FGK) umfassend zu prüfen. "Noch liegt uns keine Endabrechnung der Flughafengesellschaft vor. Sobald die vollständigen Unterlagen vorliegen, werden wir einen detaillierten Prüfprozess starten", sagte Al-Wazir am Freitag in Wiesbaden. "Erst am Ende des Prozesses wird feststehen, wie hoch die Rückforderungen an die FGK ausfallen."

Als Reaktion auf den Rechnungshofbericht hat das Wirtschaftsministerium sechs Vergaben vorab überprüft, die der Rechnungshof als besonders schwerwiegend erachtet, die FGK selbst aber für weitgehend unbegründet hält. "Wir haben beide Stellungnahmen miteinander abgewogen. Im Ergebnis erachten wir drei der sechs Fälle mit einem Auftragsvolumen von 1,9 Millionen Euro für so schwerwiegend, dass der Landesanteil bereits zurückgefordert wurde bzw. ein entsprechendes Verfahren durchgeführt wird", so Al-Wazir.

Der Minister wies darauf hin, dass die Rückforderungen erfolgten, obwohl sich der Rechnungshof sehr kritisch zeigt, dass die FGK entsprechende Rückzahlungen leisten kann. "Dem HMWEVL (Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung) ist nicht bekannt, dass die anderen Zuwendungsgeber – ähnlich wie das Hessische Wirtschaftsministerium – bereits Mittel von der FGK zurückgefordert hätten. Wir handeln hier konsequent und schnell."

Um in Zukunft größtmögliche Transparenz in Vergabeverfahren sicherzustellen, hat das Wirtschaftsministerium dem Rechnungshof mitgeteilt, dass das Land als Zuwendungsgeber künftig bei vergleichbaren Aufträgen – anders als 2011 – in der Regel offene Vergabeverfahren vorschreibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
Kassel

Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 

Die Sonntag, dem 5. Dezember 2021, gelten neue Regelungen der Corona-Schutzverordnung in Hessen.
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
30.000 LEDs: Ahnataler Weihnachts-Haus wird zum Besuchermagnet
Kassel

30.000 LEDs: Ahnataler Weihnachts-Haus wird zum Besuchermagnet

Während vor drei Jahren alles mit einer Lichterkette im Garten anfing, beleuchten Dominik Pieczko und Sascha Bärwald ihr Haus zur Weihnachtszeit inzwischen mit 30.000 …
30.000 LEDs: Ahnataler Weihnachts-Haus wird zum Besuchermagnet
Ein Ansprechpartner für die Fans
Kassel

Ein Ansprechpartner für die Fans

MT Melsungen: Sascha Sinning soll als Fanbeauftragter den Dialog zwischen Verein und Fans und die Kommunikation unter den Fan-Clubs stärken.
Ein Ansprechpartner für die Fans

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.