Aktuell auf A 7: Unfälle bei Melsungen in Richtung Norden sorgen für Vollsperrung

Verschiedene Verkehrsunfälle auf der A 7 in Höhe der Anschlussstelle Melsungen sorgen aktuell für eine Vollsperrung.

Aktualisiert am 16. Februar um 15.27 Uhr

Kassel.  Die Vollsperrung der A 7 in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Homberg und Guxhagen konnte soeben aufgehoben werden. Aktuell gibt es dort rund 10 Kilometer Stau. Das Stauende liegt in Höhe der Anschlussstelle Homberg.

Kassel. Wie die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, ist es an unterschiedlichen Stellen offenbar zu mindestens zwei Unfällen mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen, bei denen teilweise auch Personen verletzt worden sein sollen. Die genauen Unfallursachen und die Anzahl sowie Schwere der Verletzungen sind derzeit noch nicht bekannt. Rettungskräfte sind an den Unfallstellen eingesetzt. Auch ein Rettungshubschrauber ist neben der Autobahn gelandet.

Der Verkehr in Richtung Norden fließt in dem Bereich aktuell nur über den Standstreifen. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

Wir berichten nach.

Es kommt aktuell noch zu Verkehrsbehinderungen in beiden Fahrtrichtungen. In Richtung Süden läuft der Verkehr nach einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen bereits wieder auf zwei von drei Fahrstreifen. In Richtung Norden ist die Fahrbahn seit rund einer halben Stunde und aktuell noch zwischen Malsfeld und Guxhagen voll gesperrt. Es gibt derzeit mehr als 5 Kilometer Stau. Dort müssen noch drei Pkw abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden. Abschleppwagen und die Autobahnmeisterei befinden sich derzeit schon auf dem Weg zur Unfallstelle.

Wie bislang bekannt ist, hatte sich in Richtung Süden zwischen Guxhagen und Melsungen gegen 12.10 Uhr zunächst ein Unfall im Baustellenbereich ereignet. Daran waren ein Pkw, ein Bus sowie ein Lkw beteiligt. Das Auto war erheblich beschädigt worden. Nach den letzten Meldungen von dieser Unfallstelle sollen dort keine Personen zu Schaden gekommen sein.

In Richtung Norden war es dann aus bislang noch nicht bekannten Gründen zunächst zu einem Unfall und anschließend zu mehreren Folgeunfällen zwischen den Anschlussstellen Malsfeld und Guxhagen gekommen. Wie die Beamten berichten sind nach derzeitigem Stand dort insgesamt fünf Personen vermutlich nur leicht verletzt worden und sieben Fahrzeuge an den Zusammenstößen beteiligt.

Wir berichten nach.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ohne Geld und Türschloss: Doris Stäblein lebt seit Wochen an einer Bushaltestelle

Die 66-jährige Doris Stäblein wohnt seit Wochen an einer Bushaltestelle im Kasseler Stadtteil Harleshausen.
Ohne Geld und Türschloss: Doris Stäblein lebt seit Wochen an einer Bushaltestelle

Zwei Unbekannte mit Messern berauben Jugendliche in Marbachshöhe

Die Polizei sucht zwei Gassi gehende Frauen sowie weitere Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.
Zwei Unbekannte mit Messern berauben Jugendliche in Marbachshöhe

Mit Sonnen-Attrappe und künstlichem Schweiß: "Tatort"-Dreh in der Kasseler Treppenstraße

Am Freitagvormittag war in der Kasseler Treppenstraße viel los. Das "Tatort"-Team aus Frankfurt drehte.
Mit Sonnen-Attrappe und künstlichem Schweiß: "Tatort"-Dreh in der Kasseler Treppenstraße

Wie 2017: Geplantes Sattelfest fällt aus

Das traditionelle Sattelfest auf der B3 entlang der Fulda kann leider auch in diesem Jahr nicht stattfinden. Grund dafür sind verkehrstechnische Behinderungen.
Wie 2017: Geplantes Sattelfest fällt aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.