Aladin kommt zu Weihnachten

+

Kassel. Das Staatstheater Kassel hat sein neues Programm vorgestellt. Theater unter freiem Himmel wird es nicht geben.

Kassel. Unter der Woche wurde im Kasseler Staatstheater das Programm für die neue Spielzeit vorgestellt. Und

wie immer haben Intendant Thomas Bockelmann und sein künstlerisches Leitungsteam einiges vor: Als Eröffnungsproduktion des Musiktheaters im kommenden Oktober gibt es mit Strauss’ "Rosenkavalier" eine Musik-Komödie. Musical-Freunde können sich auf "The Sound of Music" freuen, im Schauspielhaus gibt es den Klassiker "Hamlet" und für Kinder wird "Aladin und die Wunderlampe" als Weihnachtsmärchen aufgeführt.

Insgesamt wird es in der Spielzeit 2014/2015 – die Aufgrund der späten Sommerferien in Hessen spät beginnt – zwölf Musiktheater-Produktionen geben; acht neue Inszenierungen, vier Wiederaufnahmen.

Im Schauspiel werden es gar 22 sein – elf neue Produktionen, elf Wiederaufnahmen. Dazu kommen vier Stücke des Tanztheaters, zehn Inszenierungen für Kinder und Jugendliche, sowie Konzerte und das beliebte Sommertheater.

Hohe Kosten, weniger Geld

Dies allerdings wird in der kommenden Spielzeit im Opernhaus und damit weder in Karlsaue noch Bergpark aufgeführt: Es ist die Rockoper von The Who "Tommy". Entscheidender Grund für die Abkehr von den beliebten Spielstätten: Fehlendes Geld. "Die Schaffung der Theater-Infrastruktur in der Aue kostete ca. 120.000 Euro. Dazu kommen jedes Jahr Kürzungen zwischen 70.000 und 80.000 Euro", erklärte Bockelmann die Rückkehr des Sommertheaters in das Opernhaus. Zwar bemühe man sich um Sponsoren, der einstige Förderer, Salz-Gigant K+S stehe aber nicht weiter zur Verfügung. Glücklich ist Bockelmann über die Lage nicht: "Mit immer weniger Geld kann nicht der selbe Output erwartet werden."

+++EXTRA KURZ: Das erwartet die Theater-Freunde+++

Musiktheater: Der Rosenkavalier; The sound of music; Iphigénie en Tauride; Il Barbiere di Siviglia; Turandot; Ein König horcht; Der Mond; Eugen Onegin.

Schauspiel: Waisen; Smokefall; Floh m Ohr; Gift – eine Ehegeschichte; Hamlet; Penthesilea; Ein neues Stück; Hochzeit bei den Cromagnons; Drei Mal Leben; Nachtasyl; Immer noch Sturm; The Who`s Tommy

Tanztheater: Zukunft 2.0; Aurora; Choreografische Werkstatt

Kinder- und Jugendtheater: Kaltes Herz; Aladin und die Wunderlampe; Tschick; Restmüll

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Angst und Verunsicherung: Gastronomen wünschen sich die Gäste zurück

Vor gut zwei Wochen durften die GAstronomen ihre Betriebe wieder für die Gäste öffnen. Und nach Fall der 5-Quadratmeter-Regel dürfen auch mehr rein als bislang. Doch …
Angst und Verunsicherung: Gastronomen wünschen sich die Gäste zurück

Mitarbeiter sollen bespitzelt worden sein: Kasseler Edel-Hotel dementiert die Vorwürfe

Das Kasseler Hotel ist für sein edles Ambiente bekannt – doch schon einige Zeit gilt es als offenes Geheimnis in der Stadt, dass die Mitarbeiter hinter den Kulissen …
Mitarbeiter sollen bespitzelt worden sein: Kasseler Edel-Hotel dementiert die Vorwürfe

Kitas in Kassel öffnen mit eingeschränktem Regelbetrieb

Am Dienstag, 2. Juni, beginnt der eingeschränkte Regelbetrieb in den städtischen Kitas und den Kitas der freien Träger in Kassel.
Kitas in Kassel öffnen mit eingeschränktem Regelbetrieb

Corona-Zwangspause für Küchen-Umbau genutzt: Da Vinci eröffnet am Freitag wieder

Exquisite mediterrane Küche in einem besonderen Ambiente, in dem sich jeder wohl fühlt lautet das Motto.
Corona-Zwangspause für Küchen-Umbau genutzt: Da Vinci eröffnet am Freitag wieder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.