Alkoholisierter Randalierer sorgt für Aufsehen in Tankstelle

Am Donnerstagmorgen sorgte ein alkoholisierter 34-jährige Randalierer für Aufsehen in einer Tankstelle. Aufgrund seines aggressiven Auftretens nahm die Polizei ihn fest.

Kassel. Ein erheblich alkoholisierter 34-Jähriger aus Kassel randalierte am heutigen Donnerstagmorgen in einer Tankstelle an der Kölnischen Straße und sorgte dabei für Aufsehen. Eine Angestellte meldete den aggressiven Mann gegen 5 Uhr über den Notruf 110 bei der Polizei. Neben der bedrohlichen Haltung sei er zudem der Ladendieb, der in der vorherigen Nacht mit einer Flasche Wodka türmte. Die Polizei war nach dem Notruf nur kurze Zeit später an der Tankstelle und nahm den Randalierer fest. Seine extreme Alkoholisierung und besonders hohe Aggressivität gegenüber den Beamten ließen den Schutzleuten keinen Spielraum bei ihrem weiteren Vorgehen. Zu seinem und anderer Schutz nahmen sie den 34-Jährigen fest und brachten ihn zur Ausnüchterung ins Gewahrsam. Wie die Angestellte angab, erkannte sie den Mann am heutigen Morgen sofort wieder, als er auf dem Tankstellengelände auftauchte und für Unruhe sorgte. Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch war er im Tankstellenshop von der Mitarbeiterin beim Diebstahl einer Flasche Wodka ertappt worden. Unmittelbar darauf angesprochen, war der Mann gegen 4 Uhr aus dem Shop gestürmt. Nun muss er sich wegen erneuten Hausfriedensbruchs und Ladendiebstahls verantworten.

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

Viel Aufregung gab es am Samstagnachmittag im Bahnhof Stadtallendorf für eine 19-Jährige aus Somalia.
Fünf Monate alter Säugling fährt allein im Zug nach Kassel

In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Am Samstagabend nutzte ein bislang unbekannter Täter im Helleböhnweg ein offenstehendes Fenster aus, um einzusteigen.
In Kassel-Süsterfeld: Einbrecher steigt durch offenstehendes Fenster ein

Gleich zwei Einbrüche am Wochenende in dasselbe Warengeschäft in der Kasseler Innenstadt

Gleich zweimal brachen am Wochenende bislang unbekannte Täter auf dem Friedrichsplatz in ein und dasselbe Second-Hand-Geschäft ein.
Gleich zwei Einbrüche am Wochenende in dasselbe Warengeschäft in der Kasseler Innenstadt

Die "Hessen" bleibt an der Leine: Schifffahrt wird eingestellt

Das ist der Hammer. Die Firma Söllner hat am Wochenende beschlossen, die "Hessen" an der Leine zu lassen.
Die "Hessen" bleibt an der Leine: Schifffahrt wird eingestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.