Allwetterflüge genehmigt

+

Kassel. Dem Flughafen Kassel-Calden ist die Genehmigung für den Allwetter-Flugbetrieb erteilt worden.

Kassel.Rechtzeitig zur Aufnahme des Sommerflugplanes zum 3. April konnte dem Flughafen Kassel-Calden die Genehmigung für den Allwetter-Flugbetrieb erteilt werden. Nach einer langwierigen Testprozedur, in der die Zuverlässigkeit der Systeme überprüft wurde und die Abläufe getestet wurden, konnte das Regierungspräsidium mit Zustimmung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) grünes Licht für die Einführung dieses Verfahrens geben; für den Regionalflughafen einer der wichtigsten Bausteine für die Wettbewerbsfähigkeit. Eine Voraussetzung für die damit erteilte Kategorisierung ist der Nachweis von 4400 störungsfreien Betriebsstunden. Das erklärt, warum die Genehmigung erst in diesem Jahr möglich ist.

Die Tage werden wieder länger. Die Sonne steigt höher, und durch die Landschaft ziehen wieder dichte Nebelfelder. Für den Betrachter ein imposantes Naturschauspiel. Aber diese Nebelfelder, die sich meist in Höhen bis 200 Meter über dem Boden auftürmen, machen es den Fliegern unmöglich, nach Sicht sicher zu starten und zu landen. Und genau in dieser Zeit beginnt der neue Flugplan am Flughafen in Kassel-Calden. Um Verspätungen bzw. Ausfälle von Flügen vermeiden zu können, hat der Flughafenbetreiber in enger Zusammenarbeit mit dem Regierungspräsidium als Luftverkehrsbehörde im Laufe des letzten Jahres die technischen und organisatorischen Voraussetzungen dafür geschaffen, dass Charter- und Geschäftsflieger auch bei diesen Wetterlagen in Kassel-Calden starten und landen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel: Sneaker-Fans feiern neue Sapato-Heimat

Natürlich mit viel tamm tamm, aber auch mit nachdenklichen Tönen.
Kassel: Sneaker-Fans feiern neue Sapato-Heimat

Täter gesucht: Opfer setzt sich in Karlsaue zur Wehr

Ein 32-Jähriger wurde am Freitagmittag in der Karlsaue Opfer eines versuchten Raubes. Der Täter konnte zwar in die Flucht geschlagen werden, wird aber nun von der …
Täter gesucht: Opfer setzt sich in Karlsaue zur Wehr

EXTRA TIP-Flohmarkt brachte nicht nur neue Weihnachtsgeschenke unter den Baum

Erneut fand der EXTRA TIP-Kindersachenflohmarkt statt und lockte zahlreiche Familien, Großeltern oder werdenende Eltern aus der Region in die Hallen 1 und 2.
EXTRA TIP-Flohmarkt brachte nicht nur neue Weihnachtsgeschenke unter den Baum

Kassel in den 50ern: Neuer Bildband mit Eberth-Fotos erschienen

100 Fotografien dokumentieren ein lückenhaftes Stadtbild. Der neue Bildband „Kassel im Aufbruch – Die 50er Jahre“ zeigt die Stadt zwischen Wiederaufbau und neuem …
Kassel in den 50ern: Neuer Bildband mit Eberth-Fotos erschienen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.