Altmarkt: Kreuzungs-Umbau begonnen - Ende 2015 solls fertig sein

Umfangreiche Bauarbeiten am Altmarkt bestimmen künftig das Bild am Altmarkt. Foto: Soremski
+
Umfangreiche Bauarbeiten am Altmarkt bestimmen künftig das Bild am Altmarkt. Foto: Soremski

Kassel. Die Kreuzung Altmarkt in Kassel wird in den kommenden Monaten grundlegend erneuert und modernisiert. Mit Staus ist zu rechnen!

Kassel. Die Kreuzung Altmarkt in Kassel wird in den kommenden Monaten grundlegend erneuert und modernisiert. Denn die Kreuzung ist in die Jahre gekommen und die vorhandenen Straßenschäden haben mittlerweile Ausmaße erreicht, die eine umfassende Erneuerung unumgänglich machen. Gleichzeitig soll die Kreuzung entsprechend den modernen Anforderungen an solche Verkehrsknotenpunkte umgebaut werden.

"Ziel bei der notwendigen Modernisierung der Kreuzung ist es, sichere und gleichberechtigte Querungsmöglichkeit für alle Verkehrsteilnehmerinnen und –teilnehmer zu schaffen. Fußgänger können die Kreuzung nach dem Umbau ebenerdig überqueren und auch die Bus- und Straßenbahnhaltestelle sicher und barrierefrei erreichen", erklärt Kassels Stadtbaurat Christof Nolda. Die heute vorhandenen Fußgängertunnel werden im Laufe der Umbauarbeiten verfüllt. Verbessert wird durch den Umbau der Kreuzung auch die Verkehrsführung für Radfahrer. Nolda: "Die Kreuzung soll von allen Verkehrsteilnehmern gleichermaßen gut und sicher überquert werden können: Autofahrern, ÖPNV-Nutzern, Radfahrern sowie Fußgängern mit und ohne Mobilitätseinschränkung". Trotz der erforderlichen Veränderung für den Autoverkehr werde eine moderne Ampelschaltung dafür sorgen, dass sich die Wartezeiten nur unwesentlich verlängern.

Mit den vorbereitenden Arbeiten wurde bereits im April begonnen. Seither verlegt die Städtische Werke Netz + Service GmbH Gas- und Wasserleitungen in einigen an die Kreuzung anschließenden Straßen. Die Kasseler Verkehrsgesellschaft GmbH tauscht noch bis Ende Juli die Straßenbahngleise im Bereich der Haltestelle Altmarkt/Regierungspräsidium aus.

Derzeit verlegen die Städtischen Werke Leitungen im Bereich der Straße "An der Fuldabrücke". Anschließend werden die Arbeiten in der Brüderstraße fortgesetzt und Leitungen in den Gehwegen sowohl stadteinwärts als auch stadtauswärts verlegt. Mitte Juli (ab der 29./30. Kalenderwoche) beginnen die Arbeiten auf der Rechtsabbiegespur der Brüderstraße in Richtung Fuldabrücke. Der Verkehr wird so geführt, dass Autofahrer noch bis zum Beginn der hessischen Schul-Sommerferien dort weiterhin rechts abbiegen können.

Ab Ende Juli, zu Beginn der Sommerferien, wird wegen umfangreicher Tiefbauarbeiten für die Verlegung von Gas-, Wasser- und Stromleitungen die Rechtsabbiegespur von der Brüderstraße kommend Richtung Fuldabrücke komplett gesperrt.

Dabei wird auch die Wegebeziehung im Tunnel unter der Brüderstraße gesperrt. Die übrigen Wegebeziehungen im Tunnel in Richtung Finanzamt, Weserstraße und "Die Freiheit" bleiben weiterhin nutzbar. Fußgänger und Radfahrer werden vom Steinweg kommend über Renthof, Die Schlagd bzw. Karl-Branner-Brücke in die Richtungen Wesertor und Unterneustadt umgeleitet. Fußgängern und Radfahrern, die von der Leipziger Straße kommen, wird empfohlen spätestens am Unterneustädter Kirchplatz die Straßenseite zu wechseln. Alternativ können sie über die Karl-Branner-Brücke und Renthof zur Brüderstraße gelangen und dort den Fußgängerüberweg in Höhe Tränkepforte nutzen.

Die Städtische Werke Netz + Service GmbH wird gewährleistet, dass die Hauszugänge weiterhin erreichbar bleiben und die in Anspruch genommenen Gehwege mit einer reduzierten Gehwegbreite weiterhin begehbar sind. Das Bauende für die Vorarbeiten der Städtische Werke Netz + Service GmbH ist für Anfang September 2014 vorgesehen.

Mitte August wird damit begonnen, nach und nach die Baustellen-Lichtsignalanlage aufzubauen. Denn zum Beginn der Straßenbauarbeiten wird die alte Ampelanlage am Altmarkt außer Betrieb genommen und abgebaut. Die Straßenbauarbeiten beginnen Anfang September in der Weserstraße in Richtung Kurt-Schumacher-Straße und "An der Fuldabrücke" in Richtung Weserstraße.

Ab Anfang 2015 werden die Arbeiten in der Brüderstraße und in der Kurt-Schumacher-Straße anlaufen. Die Fahrbeziehungen werden - soweit möglich - aufrechterhalten. Mit starken Beeinträchtigungen ist während der gesamten Bauzeit zu rechnen. Gravierende Einschränkungen der Verkehrsführung beziehungsweise der Verkehrsabläufe werden von der Stadt Kassel frühzeitig öffentlich kommuniziert.

Die Baumaßnahme zur Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur ist Erfolg eines langen Planungsprozesses und stabiler politischer Beschlusslage. Die Stadt investiert in die Erneuerung der Altmarktkreuzung drei Millionen Euro. Rund 80 Prozent der förderfähigen Straßenbaukosten übernimmt das Land Hessen. Der Magistrat der Stadt Kassel hat am 16. Juni 2014 die Straßenbauarbeiten zum Umbau der Kreuzung Altmarkt an die Firma Joh. Wachenfeld GmbH & Co. KG aus Korbach vergeben. Der Umbau  wird voraussichtlich bis Ende 2015 dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schulstart in Corona-Pandemie: Mehrstufige Konzepte für Schulen, Kitas und Horte in Kassel

Es gilt eine Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in den Schulgebäuden.
Schulstart in Corona-Pandemie: Mehrstufige Konzepte für Schulen, Kitas und Horte in Kassel

Exhibitionist entblößt sich in Kasseler Restaurant und belästigt zwei Jugendliche

Einen unter Alkoholeinfluss stehenden Exhibitionisten nahmen Beamte des Polizeireviers Mitte am gestrigen Mittwochabend in der Kasseler Innenstadt fest.
Exhibitionist entblößt sich in Kasseler Restaurant und belästigt zwei Jugendliche

60-Jähriger geschlagen, getreten und bestohlen: Kripo sucht Zeugen zu möglichem Raub nahe der Uni

Zu einem Raubüberfall, bei dem zwei bislang unbekannte Täter einen 60 Jahre alten Mann zufolge geschlagen, getreten und dann bestohlen haben, soll es am Montagabend in …
60-Jähriger geschlagen, getreten und bestohlen: Kripo sucht Zeugen zu möglichem Raub nahe der Uni

Neuer Leiter Feuerwehr Kassel: Schon beim Hochwasser zeigte er Führungsqualitäten

Tobias Winter ist neuer Leiter der Feuerwehr Kassel, der 39-Jährige war bislang stellvertretender Leiter. Winters Vorgänger Norbert Schmitz ist im September vergangenen …
Neuer Leiter Feuerwehr Kassel: Schon beim Hochwasser zeigte er Führungsqualitäten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.