Angebot für lebenslanges Lernen

Über 800 Gasthörerinnen und Gasthörer an den hessischen Hochschulen

Im laufenden Wintersemester 2014/15 wurden von den hessischen Hochschulen – neben 238 000 immatrikulierten Studierenden – insgesamt 819 Gasthörerinnen und Gasthörer gemeldet. Wie das Hessische Statistische Landesamt weiter mitteilt, sind dies etwa 50 weniger als im vorangegangenen Wintersemester. Unter den Gaststudierenden waren 402 Frauen und 417 Männer.

Gasthörer/-innen können auch ohne Abitur einzelne Kurse oder Lehrveranstaltungen an den Hochschulen besuchen, sind jedoch nicht prüfungsberechtigt. Damit leisten die Hochschulen einen Beitrag im Bereich des lebenslangen Lernens. Dem Seniorenstudium kommt eine besondere Bedeutung zu: Mehr als die Hälfte der Gasthörer/-innen (55 Prozent) war älter als 60 Jahre, und 28 Personen hatten sogar das achtzigste Lebensjahr vollendet. Über ein Viertel der Gaststudierenden war jünger als 40 Jahre. Während die Frauen in den Altersgruppen der unter 60-Jährigen stärker vertreten waren, dominierten bei den über 60-Jährigen die männlichen Gasthörer.

Wie in den vergangenen Jahren sind die Sprach- und Kulturwissenschaften bei den Gasthörerinnen und Gasthörern am beliebtesten. In dieser Fächergruppe wurden über zwei Drittel der Hörerscheine (hauptsächlich in Theologie und Geschichte) ausgestellt. Weiterhin wurden zwölf Prozent der Hörerscheine in der Kunst und den Kunstwissenschaften und sieben Prozent in den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften herausgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zukunft für Kasseler Musik-Event Collapse unklar

Finanzierung schwierig: Das Kasseler Indoor Electronic-Event Collapse fällt auch in diesem Jahr aus.
Zukunft für Kasseler Musik-Event Collapse unklar

Coronavirus in Kassel – und was dann? Wie die Stadt reagieren würde

Das Coronavirus ist auch in Deutschland angekommen. Hierzulande sind es 34 bestätigt Infizierte (Stand Freitag 28. Februar). Auch in Kassel gab es unbestätigte …
Coronavirus in Kassel – und was dann? Wie die Stadt reagieren würde

Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fast 3.000 Personen hat die Polizei in Nordhessen an Karneval kontrolliert. 23 Autofahrer werden jetzt für einige Zeit zu Fuß gehen müssen.
Polizei-Kontrollen an Karneval: 23 Narren in Nordhessen mussten Führerschein abgeben 

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.