Angela und die Ahle Wurscht: Das war das Hessenfest 2017 in Berlin

1 von 46
2 von 46
3 von 46
4 von 46
5 von 46
6 von 46
7 von 46
8 von 46

3.000 Gäste der hessischen Landesregierung trafen sich am Mittwoch in Berlin um das Hessenfest zu feiern. Mit dabei: Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Berlin. Hessenfest in Berlin, und der Himmel zeigte sich von seiner besten Seite. Himmelblau und trotzdem nur angenehme 23 Grad verwöhnten die rund 3.000 Gäste der Landesregierung. Und natürlich durfte die Bundeskanzlerin nicht fehlen. Die kam allerdings an diesem Tag etwas später, denn Berlins Straßenverkehr war mehr als zäh. Kein Problem. Angela Merkel kam zu Fuß und ließ sich mal wieder mit der ahlen Wurscht von der Jausenstation Weissenbach verwöhnen. Diesmal immer im Mittelpunkt: Boris Mijatovic. Der grüne Bundestagskandidat hielt gefühlt jedem eine Sammelbüchse für den KSV Hessen unter die Nase. Zahlen musste auch Marcos Rossello. Der Boss von sundair konnt verkünden, dass der erste Flieger bereits neu lackiert ist und demnächst nach Deutschland zu den Prüfungen kommt: "Auf der arabischen Halbinsel muss man Geduld mitbringen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie zum SEK-Einsatz: Schüsse im Vorderen Westen

Bildergalerie zum SEK-Einsatz: Schüsse im Vorderen Westen
Bildergalerie zum SEK-Einsatz: Schüsse im Vorderen Westen

Schüsse im Vorderen Westen: SEK-Einsatz in der Breitscheidstraße

Heute am frühen Morgen gab es Schüsse in der Kasseler Breitscheidstraße. Das SEK ist vor Ort.  
Schüsse im Vorderen Westen: SEK-Einsatz in der Breitscheidstraße

Hauptbahnhof: Kiosk neu zu vermieten  - Betreiberin will expandieren

Für Betreiberin Julia Martin ist der Kiosk zu klein geworden. Sie möchte expandieren.
Hauptbahnhof: Kiosk neu zu vermieten  - Betreiberin will expandieren

Nordstadt: Alarmanlage führt zur Festnahme von mutmaßlichem Einbrecher

Eine private Alarmanlage hat am heutigen frühen Donnerstagmorgen zur Festnahme eines mutmaßlichen Einbrechers in der Kasseler Nordstadt geführt.
Nordstadt: Alarmanlage führt zur Festnahme von mutmaßlichem Einbrecher

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.