Angriff mit Hammer und Baseballschläger: Gruppe attackiert drei Männer im Nordstadtpark

Am vergangenen Samstagabend, gegen 18.45 Uhr sollen drei Männer, im Alter von 24 und 26 Jahren, im Kasseler Nordstadtpark durch eine Gruppe von ca. zehn Männern mit einem Hammer, Baseballschläger und einer Eisenstange angegriffen worden sein. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. Die drei Geschädigten Freunde aus Kassel sollen in der Nähe der Fiedlerstraße im Kasseler Nordstadtpark auf einer Bank gesessen haben, als sie von einem der späteren Täter in einen Streit verwickelt wurden. Der unbekannte Täter verschwand zunächst und kehrte mit ca. acht weiteren jungen Männern zurück und fing sofort aggressiv Streit an. Sie sollen die drei Geschädigten um die Bank eingekreist und umgehend gewaltsam angegangen haben.

Angriff mit Hammer, Baseballschläger und Eisenstange

Dabei hätte einer der Täter eine Flasche auf die Geschädigten geworfen, die den 24-Jährigen am Kopf traf. Die Kopfverletzungen, Schnittwunden an Kopf und Ohr, mussten anschließend im einem Kasseler Krankenhaus behandelt werden. Die unbekannten jungen Männer sollen bei dem Angriff einen handelsüblichen Hammer, graue Baseballschläger mit Aufschrift sowie eine Eisenstange eingesetzt haben.

Die drei Geschädigten flüchteten vom Tatort, wobei ein Opfer zu Fall kam und sich beide Knie so verletzte, dass sie von der später hinzugerufenen Rettungswagenbesatzung behandelt werden musste. Die genauen Hintergründe des Vorfalls sowie Tatbeteiligungen sind derzeit noch unklar und Bestandteil der weiteren Ermittlungen.

Die Geschädigten erlitten zum Teil Verletzungen, die von einer Rettungswagenbesatzung behandelt werden musste. Sie Kasseler Polizei sucht Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Schlägerei gemacht haben oder Hinweise auf die unbekannten Täter geben können.

Nach Zeugenangaben liegt von den Tätern folgende Beschreibung vor:

- männlich, südländisches Erscheinungsbild, ca. 18-19 Jahre alt, trug gelbes T-Shirt

- männlich, südländisches Erscheinungsbild, vermutlich gleiches Alter, ca. 175 cm groß, trug schwarzes T-Shirt und einen schwarzen Schlauchschal sowie eine dunkelblaue Jacke mit Emblem von PSG (Paris St. Germain, Fußballclub)

- männlich, südländisches Erscheinungsbild, schwarze zurückgegelte Haare

- männlich, südländisches Erscheinungsbild, ca. 180-185 cm groß, normale Statur, leicht glänzender schwarz-grüner Jogginganzug aus Kunststoff

Die weiteren unbekannten Täter sollen sich im ähnlichen Alter befunden sowie ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben.

Zeugen, die die Geschehnisse beobachtet haben oder Hinweise auf die geflüchteten Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 0561-9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Karl-Josef Hildenbrand/dpa(Symbolbild)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Die seit dem 13.September vermisste 50 Jahre alte Linda L. aus Kassel wurde am vergangenen Sonntag tot in der Fulda aufgefunden.
Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Unbekannte haben in den letzten Tagen zahlreiche Gedenktafeln des Ehrenmals in der Kasseler Karlsaue mit roter Farbe und weißer Gipsmasse beschmiert.
Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Auf der Leipziger Straße ist es in Höhe der Melsunger Straße gegen 9 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn gekommen.
Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Gedränge an Haltestellen und in Bussen – Wie viel Abstand können Schülerinnen und Schüler derzeit zueinander halten? Zahlreiche Eltern, Schüler und Lehrer sind aus Sorge …
Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.