1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Auf der A49: Polizei zieht 32-Jährige mit 2,2 Promille aus dem Verkehr

Erstellt:

Von: Karsten Knödl

Kommentare

Atemalkoholtest
Die am Steuer sitzende 32-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss, was der hohe Promillewert bei einem Atemalkoholtest bestätigte.  © Archiv

Frau fuhr Schlangenlinien und war mit rasantem Tempo auf der Überholspur unterwegs

A 49/ Kassel Einem anderen Verkehrsteilnehmer ist es zu verdanken, dass am gestrigen Dienstagnachmittag in Kassel eine 32-jährige Autofahrerin mit 2,2 Promille aus dem Verkehr gezogen werden konnte, bevor jemand zu Schaden kam. Die Frau aus dem Schwalm-Eder-Kreis muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Zudem beschlagnahmten die Polizisten ihren Führerschein.

Der aufmerksame Autofahrer hatte gestern gegen 14.30 Uhr über den Notruf 110 die Polizei alarmiert, da ein Mercedes auf der A 49 in Fahrtrichtung Kassel Schlangenlinien fuhr und darüber hinaus in rasantem Tempo auf der Überholspur unterwegs war. Sofort hegte der 41-Jährige den Verdacht, dass die Fahrerin des Wagens betrunken sein könnte, weshalb er der Polizei das Kennzeichen durchgab.

Gleichzeitig folgte er dem Auto, das kaum die Spur halten konnte und schließlich an der Anschlussstelle Kassel-Auestadion von der Autobahn abfuhr. Dank der Standortmeldungen des Zeugen konnte eine Zivilstreife der Direktion Verkehrssicherheit/ Sonderdienste den Mercedes nahe dem Auestadion stoppen und der gefährlichen Fahrt ein Ende bereiten. Die am Steuer sitzende 32-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss, was der hohe Promillewert bei einem Atemalkoholtest bestätigte. Die Beamten brachten die Frau auf das Revier, wo ihr eine Blutprobe entnommen wurde. Die Ermittlungen gegen die 32-Jährige dauern an.

Auch interessant

Kommentare