Aufgeschnappt: Seriendarsteller pumpen - Familienzuwachs im Karl's -

+
Holger Böttcher (li.) lotste die „Köln 50667“-Kollegen Alexander Molz (2.v. re.) und Mike Luxen (re.) in sein Heimatstudio „Elite-Gym“ zu Inhaber Murat Bicer. Foto: privat

Was es diese Woche so neues in Kassels Kultur- und Gastro-Szene gab, lest Ihr hier!

Serien-Darsteller pumpen für die FIBO

Mit seiner Rolle in der RTL II-Soap „Köln 50667“ hat sich der Kasseler Fitness-Sportler Holger Böttcher einen Traum erfüllt. Den Eisen bleibt er trotz Dreharbeiten treu. Und auch seine Schauspiel-Kollegen Alexander Molz und Mike Luxen legen Wert auf gestählte Körper. Und so schwitzte man sich nun im Kasseler Elite-Gym gemeinsam fit für Promo-Auftritte auf der FIBO in Köln an diesem Wochenende.

Kulturticket für Studenten

Die drei städtischen Einrichtungen Stadtmuseum, Naturkundemuseum im Ottoneum und Musikakademie sind seit März 2017 mit einem Kulturticket für Studierende Kooperationsparntner des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) der Universität Kassel. Damit haben Studierende aus Kassel freien Zutritt zu diesen Kultureinrichtungen und können dort bis auf wenige Ausnahmen alle Angebote kostenfrei nutzen. Das Kulturticket ist ähnlich wie das Semesterticket ein Solidaritätsmodell und ermöglicht allen Studierenden durch die Zahlung eines kleinen Geldbetrags die kostenfreie Nutzung verschiedener Kulturangebote. Mit dem Kulturamt der Stadt Kassel umfasst das Kulturticket nun insgesamt 15 Kooperationspartner, darunter das Staatstheater, die Museumslandschaft Hessen Kassel, das Theater im Centrum, das Museum für Sepulkralkultur sowie die Caricatura. Die Kosten je Studierenden liegen bei 3,27 Euro im Semester.

Zuwachs im Familienbetrieb Karl’s: Kerstin Grossmann bekommt von ihren Söhnen Michael und Raphael (li.) Unterstützung. Fotos: Privat

Allerlei Neues im Wirtshaus Karl’s

Kassel. Im und rund ums Kasseler Wirtshaus „Karl’s“, zu dem auch der geschichtsträchtige Gewölbekeller gehört, wird gerade fleißig gewerkelt. Während vor dem Lokal bereits der neue Biergarten fertig ist und am Ostersamstag ab 12 Uhr mit ordentlich Bier und Gegrilltem eingeweiht wird, wird auf der Terrasse zur Flussseite noch ordentlich umgebaut. Künftig können sich die Gäste dort im SB-Bereich Getränke holen und den dortigen Ausblick genießen. Eine neue Bestuhlung gibt es ebenfalls. Weiter neu im Programm: Maisels-Biere. Und Karl’s-Chefin Kerstin Grossmann hat familiäre Unterstütung bekommen. Sohn Raphael, gelernter Gastronom und Hotelbetriebswirtkümmerte sich bis vor kurzem noch bei der Veltins-Brauerei um die Geschäfte. Nun unterstützt er mit Bruder Michael den Familienbetrieb.

Grüne Terrasse zur documenta

Über die documenta-Zeit soll es auf der Dachterrasse vom ARM-Gelände grün und kunterbunt werden. Eine Agrarwissenschaftsstudentin will anläßlich der Weltkunstschau die Fläche bepflanzen.

Der Kassel-Gin Macher René Bollbach und Fabian Hilbig von der King Schulz Bar. Fotos: Schaumlöffel

Kassel schmecken

Pur, mit Tonic-Water und als Cocktail „Raspberry Smash“, konnten die Besucher der King Schulz Bar jetzt ein bisschen Kassel schmecken. Und zwar in Form eines Gins. Der Kassel-Gin „[sic]“ von René Bollbach erfreut sich momentan großer Beliebtheit. Im Handel ist er im Wein Müller, im Rewe an der Querallee und neuerdings auch in der Galeria Kaufhof erhältlich. Unter der Woche lud der gebürtige Kasseler, der jetzt in Hamburg lebt, in die King Schulz zum Gin Tasting und stellte sein Produkt vor. „Auch wenn ich in Hamburg lebe, Kassel fühle ich mich aber nach wie vor verbunden“, sagt der Barkeeper des „Zwick“ auf St.Pauli.

Der nächste Gin ist auch schon in Planung: „Den gibts zur documenta – in limitierter Auflage“, so Bollbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermisste 13-jährige Schülerin ist wieder aufgetaucht

Die am Montag verschwundene 13-jährige Schülerin ist heute unversehrt zurückgekehrt
Vermisste 13-jährige Schülerin ist wieder aufgetaucht

Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 7. After Work Party! 

Kassel. Was für ein Party-Abend am Freitag. Das Autohaus Hessenkassel feierte die 7- After Work Party. 
Fotostrecke: Autohaus Hessenkassel feierte 7. After Work Party! 

Eine Alternative zur Märchen-Weihnacht in der Stadt: "Winter Bazar" eröffnet bald

Ab 1. Dezember gibt es eine Alternative zum Märchenweihnachtsmarkt in der Innenstadt: Den "Winter Bazar" auf dem A.R.M.-Gelände!
Eine Alternative zur Märchen-Weihnacht in der Stadt: "Winter Bazar" eröffnet bald

Bildergalerie: EXTRA TIP Kindersachenflohmarkt in den Messehallen

Noch bis 15 Uhr kann man in den Kasseler Messehallen auf Schnäppchenjagd gehen.
Bildergalerie: EXTRA TIP Kindersachenflohmarkt in den Messehallen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.