Aufsehen am Martinsplatz: Frau warf Fernseher aus oberen Stock

Eine alkoholisierte Frau warf am Mittwochabend mehrere Gegenstände aus ihrem Fenster im oberen Stockwerk am Martinsplatz. Sie verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle.

Kassel. Für Aufsehen und vor allem für gefährliche Situationen sorgte am gestrigen Mittwochabend eine Anwohnerin am Martinsplatz. Die alkoholisierte Frau warf einen Fernseher, einen Monitor und andere Einrichtungsgegenstände aus dem Fenster ihrer Wohnung.

Ein Passant meldete sich gegen 19.30 Uhr über Notruf 110 bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen und meldete, dass ihn ein Fernseher, der aus einem oberen Stockwerk aus einem Fenster eines dortigen Mehrfamilienhauses herausgeworfen worden sei, nur knapp verfehlte und auf dem Boden neben ihm zerschellte.

Die anrückende Streife des Polizeireviers Mitte stellte weitere aus dem Fenster geworfene Gegenstände fest, die allesamt auf dem Asphalt zu Bruch gegangen waren. Die Beamten lokalisierten die Wohnung und konfrontierten die erheblich alkoholisierte Anwohnerin mit den Gefahren ihres Handelns. Da sie dabei auf eine wenig verständnisvolle und aggressive Frau stießen, die sogar drohte, weiter ihr Mobiliar aus dem Fenster zu schmeißen, war eine Unterbringung in der Gewahrsamszelle unerlässlich.

Dass die ausgenüchterte Frau heute Morgen beim Verlassen des Polizeigewahrsams ihr Handeln am Abend und insbesondere den Verlust ihrer Unterhaltungselektronik bedauert, dürfte anzunehmen sein.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Exklusiver Blick auf den neuen Touareg im Kasseler Technikmuseum

Der neue Touareg ist ein Meilenstein und das neue Flaggschiff von Volkswagen. Vor seiner offiziellen Markteinfühung im Mai, durften Glinicke-Kunden im Kasseler …
Exklusiver Blick auf den neuen Touareg im Kasseler Technikmuseum

Früher Autohaus, jetzt Event-Location: Glashaus Kassel eröffnet

Faruk Akyol und Robert George Cogal bieten die Location nicht nur zur Vermietung an, sondern kümmern sich auf Wunsch auch um professionelles Servicepersonal, Mobiliar, …
Früher Autohaus, jetzt Event-Location: Glashaus Kassel eröffnet

Folgemeldung zum Hitlergruß und sexueller Belästigung in Tram:  Tatverdächtige festgenommen

Nach intensiven Ermittlungen des Staatsschutzkommissariats und einem internen Hinweis fällt der Tatverdacht auf zwei 26 und 51 Jahre alte Männer aus Kassel.
Folgemeldung zum Hitlergruß und sexueller Belästigung in Tram:  Tatverdächtige festgenommen

Betonschäden: Stadt sperrt Teile der Reuter-Schule in Kassel

Mit sofortiger Wirkung hat die Stadt Kassel gestern Nachmittag die vorsorgliche Sperrung des südlichen Gebäudeteils der Paul-Julius-von-Reuter-Schule an der …
Betonschäden: Stadt sperrt Teile der Reuter-Schule in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.