Aufsehen am Martinsplatz: Frau warf Fernseher aus oberen Stock

Eine alkoholisierte Frau warf am Mittwochabend mehrere Gegenstände aus ihrem Fenster im oberen Stockwerk am Martinsplatz. Sie verbrachte die Nacht in der Ausnüchterungszelle.

Kassel. Für Aufsehen und vor allem für gefährliche Situationen sorgte am gestrigen Mittwochabend eine Anwohnerin am Martinsplatz. Die alkoholisierte Frau warf einen Fernseher, einen Monitor und andere Einrichtungsgegenstände aus dem Fenster ihrer Wohnung.

Ein Passant meldete sich gegen 19.30 Uhr über Notruf 110 bei der Leitstelle des Polizeipräsidiums Nordhessen und meldete, dass ihn ein Fernseher, der aus einem oberen Stockwerk aus einem Fenster eines dortigen Mehrfamilienhauses herausgeworfen worden sei, nur knapp verfehlte und auf dem Boden neben ihm zerschellte.

Die anrückende Streife des Polizeireviers Mitte stellte weitere aus dem Fenster geworfene Gegenstände fest, die allesamt auf dem Asphalt zu Bruch gegangen waren. Die Beamten lokalisierten die Wohnung und konfrontierten die erheblich alkoholisierte Anwohnerin mit den Gefahren ihres Handelns. Da sie dabei auf eine wenig verständnisvolle und aggressive Frau stießen, die sogar drohte, weiter ihr Mobiliar aus dem Fenster zu schmeißen, war eine Unterbringung in der Gewahrsamszelle unerlässlich.

Dass die ausgenüchterte Frau heute Morgen beim Verlassen des Polizeigewahrsams ihr Handeln am Abend und insbesondere den Verlust ihrer Unterhaltungselektronik bedauert, dürfte anzunehmen sein.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Aufgrund der Täterbeschreibung geht die Polizei davon aus, dass beide Überfälle von ein und der selben Person begangen wurden.
Zwei Überfälle auf Pizzaboten in Kassel und Fuldatal

Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel. Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt wieder viele Paradiesvögel nach Kassel. Am Wochenende findet die 16. Manga-Messe Connichi statt. 
Bildergalerie: Die Connichi 2017 am zweiten Tag

Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

Dort wo früher Tristesse herrschte sind moderne Appartements entstanden. „Livinspace-Boardinghouse“ heißt das Ganze.
Kassel: TV-Anwalt Christopher Posch eröffnet Boardinghouse im Ex-Knast

documenta: Dank für eine gelungene Weltausstellung

Kassel - das Wichtigste gleich vorweg: Wer nach den finanziellen Problemen der documenta personelle Konsequenzen durch den Aufsichtsrat erwartet hatte, wurde enttäuscht.
documenta: Dank für eine gelungene Weltausstellung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.