1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Auszeichnung für Auszubildende des Staatstheaters Kassel

Erstellt:

Von: Ulf Schaumlöffel

Kommentare

Überzeugte die Jury des Avantegarde-Wettbewerbs, der beim 55. Bundeskongress des Maßschneiderhandwerks in Wiesbaden stattfand: Chiara Stolze, Auszubildende für Maßschneiderei in der Damenschneiderei des Staatstheaters Kassel.
Überzeugte die Jury des Avantegarde-Wettbewerbs, der beim 55. Bundeskongress des Maßschneiderhandwerks in Wiesbaden stattfand: Chiara Stolze, Auszubildende für Maßschneiderei in der Damenschneiderei des Staatstheaters Kassel. © Karl-Heinz Zonbergs

Die Auszubildende des Kasseler Staatstheaters wurde bei einem Nachwuchswettbewerb mit dem dritten Preis ausgezeichnet.

Kassel. Chiara Stolze, seit August 2017 Auszubildende für Maßschneiderei in der Damenschneiderei des Staatstheaters Kassel, gehört zu den Erstplatzierten des Avantegarde-Wettbewerbs, der beim 55. Bundeskongress des Maßschneiderhandwerks in Wiesbaden stattfand. Für ihr phantasievolles Kostüm zum vorgegebenen Thema „Rheingold“ wurde sie bei dem Nachwuchswettbewerb mit dem dritten Preis ausgezeichnet (der erste Preis wurde in diesem Jahr nicht vergeben).

Das Kostüm, dessen Grundsilhouette an Nixen-Bilder angelehnt ist, erinnert mit dem Glitzern der Pailletten zugleich an die Fische im Rhein wie auch an das schimmernde Gold, während der grüne Unterstoff von der Farbe des Rheins inspiriert ist und mit einem Gitterstoff die Wellenbewegung aufnimmt. Ein Cape aus leichtem Stoff mit wellenförmigen Applikationen um die Hüfte erinnert wiederum an das Wasser, fließende Bewegungen und Algen.

Chiara Stolze, 1991 in Gießen geboren, entdeckte schon während der Schulzeit ihre Leidenschaft für Schneiderei und Kostüme. Nach dem Abitur und einem längeren Auslandsaufenthalt als Au-Pair in den USA wollte sie zunächst Modedesign studieren, entschied sich dann aber für die praxisnähere Ausbildung in der Schneiderei des Staatstheaters Kassel.

Auch interessant

Kommentare