Auto erwischt Neunjährigen auf Tretroller

+

Kassel. Grundschüler übersieht herannahenden PKW. Der Junge wird zu Boden geschleudert, hat aber Glück.

Kassel. Einen Schutzengel hatte offenbar ein Neunjähriger. Der Junge war heute morgen mit seinem Kinderroller unterwegs, als er von einem Auto erfasst wurde. Wie durch ein Wunder wurde er nur leicht verletzt.

Nach Angaben der Polizei war der 9-Jährige aus Kassel gegen 7.45 Uhr mit seinem Tretroller den Weichselweg hinabgefahren. Der Junge fuhr dabei auf der Straße und beachtete an der Einmündung Heideweg nicht den von rechts herannahenden Pkw eines 41-Jährigen aus Kassel. Beide versuchten noch zu bremsen, ein Zusammenstoß konnte jedoch nicht mehr verhindert werden. Das Kind wurde von der Front des Autos erfasst und zu Boden geschleudert.

Hautabschürfungen und Prellungen

In Folge des Unfalls erlitt der 9-Jährige Hautabschürfungen und Prellungen. Er wurde von einer Rettungswagenbesatzung ambulant am Unfallort behandelt. Anschließend wollte die Mutter mit ihrem Sohn vorsorglich ins Krankenhaus fahren. Außer einer kaputten Hose entstand kein Sachschaden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

AG Poser weiter "fleißig": Zwei Fahrzeuge sichergestellt - elf Raser erwartet Fahrverbot

Trauriger Höhepunkt: Mercedes AMG Fahrer war auf Dresdner Straße mit 129 km/h unterwegs - erlaubt sind dort 70  
AG Poser weiter "fleißig": Zwei Fahrzeuge sichergestellt - elf Raser erwartet Fahrverbot

"Theo"-Keramik lädt zum offenen Workshop und Ausstellung im heimischen Garten

Derzeit sorgt die Kasselerin nicht nur mit ihrer Boobs-Serie für Begeisterung, sondern konnte neben Privatleuten auch schon viele Gastronomen für ihre …
"Theo"-Keramik lädt zum offenen Workshop und Ausstellung im heimischen Garten

Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Das Polizeipräsidium Nordhessen hat sein Social-Media-Angebot erweitert und hat nun auch einen Instagram-Auftritt..
Polizei Nordhessen neu auf Instagram: Einblicke in die Polizeiarbeit

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.