Auto überschlägt sich und bleibt auf Dach liegen: Vier Verletzte bei schwerem Unfall am Auestadion

Blaulicht
+
Nach der Kollision der beiden Fahrzeuge stieß der BMW gegen das Geländer der dortigen Straßenbahnhaltestelle, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

In der Nacht zu Freitag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem BMW und einem VW in der Frankfurter Straße am Kasseler Auestadion.

Kassel. Nach der Kollision der beiden Fahrzeuge stieß der BMW gegen das Geländer der dortigen Straßenbahnhaltestelle, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Ein Ersthelfer hatte den 33-jährigen Fahrer aus dem Pkw gezogen, während die 32-jährige Beifahrerin sich selbst aus dem Fahrzeug befreien konnte.

Das Ehepaar aus dem Wartburgkreis wurde nach ersten Erkenntnissen schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und anschließend in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des VW und seine Mitfahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Wie die Beamten berichten, ereignete sich der schwere Unfall gegen 23:15 Uhr. Nach derzeitigem Kenntnisstand war der 33-Jährige auf der Ludwig-Mond-Straße in Richtung Auestadion-Kreuzung unterwegs und wollte nach links in die Frankfurter Straße abbiegen. Hierbei ordnete sich der BMW-Fahrer falsch ein und fuhr auf den Schienen in den Bereich der Straßenbahnhaltestelle ein. Als er seinen Fahrfehler bemerkte und nach rechts auf die Frankfurter Straße lenkte, übersah er offenbar den dort in Richtung Innenstadt fahrenden VW. Nachdem die beiden Pkw seitlich zusammengestoßen waren, krachte der BMW in das Geländer der Haltestelle und überschlug sich. Den 61-jährigen Mann aus Baunatal am Steuer des VW und die 55-jährige Insassin aus Kassel brachten Rettungskräfte vorsorglich mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

Beide Pkw wurden erheblich beschädigt und mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Den Schaden an dem BMW beziffern die Polizisten auf 4.000 Euro, während an dem VW ein Schaden von rund 10.000 Euro entstand. Weitere 6.000 Euro schlagen für die Beschädigungen an der Haltestelle zu Buche. Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Frankfurter Straße im Bereich der Unfallstelle für zwei Stunden voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Kassel

Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich

Party ohne Masken: Aber nur für Geimpfte und Genesene.
Nach 18 Monaten: Club 22 öffnet am Samstag mit 2G-Betrieb - Party ohne Einschränkungen möglich
Lkw-Kontrollen an Autobahn 7: 32 von 37 Fahrzeugen mussten beanstandet werden 
Kassel

Lkw-Kontrollen an Autobahn 7: 32 von 37 Fahrzeugen mussten beanstandet werden 

Beamte des Polizeipräsidiums Nordhessen haben gemeinsam mit Zoll und dem Regierungspräsidiums Kassel am Donnerstag auf der A7 bei Kassel Lkw-Kontrollen durchgeführt.
Lkw-Kontrollen an Autobahn 7: 32 von 37 Fahrzeugen mussten beanstandet werden 
Nach Liebes-Aus bei Silvio Heinevetter: Melsungens Star-Handballer eröffnet Lokal in Kassel und tritt am Samstag bei Schlag den Star (ProSieben) gegen Tennis-Ass Zverev an
Kassel

Nach Liebes-Aus bei Silvio Heinevetter: Melsungens Star-Handballer eröffnet Lokal in Kassel und tritt am Samstag bei Schlag den Star (ProSieben) gegen Tennis-Ass Zverev an

Zusammen mit seinem Kumpel Yannick Klütsch, der schon erfolgreich das Sudhaus in Kassel betreibt, übernimmt er am 1. Oktober das Holy Nosh in der Friedrich-Ebert-Straße …
Nach Liebes-Aus bei Silvio Heinevetter: Melsungens Star-Handballer eröffnet Lokal in Kassel und tritt am Samstag bei Schlag den Star (ProSieben) gegen Tennis-Ass Zverev an
Gelände der Werner-Hilpert-Straße 22 wird weiterer Standort der documenta fifteen
Kassel

Gelände der Werner-Hilpert-Straße 22 wird weiterer Standort der documenta fifteen

Auf 2.500 m² Innen- und Außenfläche beherbergte das Gelände einst auf fünf Etagen über Kassels Grenzen hinaus bekannte Clubs und Bars
Gelände der Werner-Hilpert-Straße 22 wird weiterer Standort der documenta fifteen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.