Auf der A7: Autofahrer muss ausweichen und kracht in Leitplanke

Offenbar wegen des Fahrstreifenwechsels eines weißen Lkws geriet ein Autofahrer auf der A 7 am Freitagnachmittag ins Schleudern und krachte in die Leitplanke.

Kassel. Da den Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal bislang keinen weiteren Hinweise auf den bislang unbekannten weißen Lkw oder dessen Fahrer vorliegen, sind sie nun auf der Suche nach Zeugen.

Der Unfall hatte sich am Freitag gegen 14.20 Uhr in Richtung Norden zwischen den Anschlussstellen Kassel-Nord und Lutterberg ereignet. Der 37-jährige Fahrer eines Mazdas aus Kassel war dort nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und in die Leitplanke gekracht, wo sein Wagen mit Totalschaden entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Auch vier Felder der Schutzplanke waren dadurch beschädigt worden. Den Gesamtsachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro, der 37-Jährige war glücklicherweise unverletzt geblieben. Wie er gegenüber den am Unfallort eingesetzten Beamten der Autobahnpolizei angab, habe er die Kontrolle über seinen Pkw verloren, da er wegen des rechts neben ihm fahrenden und plötzlich auf seinen Fahrstreifen ziehenden weißen Lkws stark bremsen musste und dabei reflexartig nach links auswich. Der Fahrer des Lkw habe ihn vermutlich übersehen gehabt, war nach dem von ihm verursachten Unfall jedoch einfach weitergefahren. Einen Kontakt zwischen Pkw und Lkw hatte es nach Angaben des 37-Jährigen nicht gegeben. Es soll sich um einen weißen, kleineren Laster, um die 12 Tonnen schwer, gehandelt haben.

Die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal bitten Zeugen, die den Unfallhergang möglicherweise beobachtet haben und Hinweise auf den weißen Lkw geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Tag, an dem Kassel starb

22 Minuten dauerte der allierte Bombenangriff am 22. Oktober 1943. Dann war Kassel ein einziger großer Friedhof mit 10.000 Toten.
Der Tag, an dem Kassel starb

Bouffier: Drohungen der Automobilindustrie sind unanständig

Endspurt im Hessenwahlkampf: Die beiden Spitzenpolitiker der CDU Bundeskanzlerin Angela Merkel und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier waren in Kassel zu Gast.
Bouffier: Drohungen der Automobilindustrie sind unanständig

Kanzlerin Merkel unterstützt Hessen-Wahlkampf in Kassel

Die CDU rührte am Montagabend die Wahlkampftrommel: Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier.
Kanzlerin Merkel unterstützt Hessen-Wahlkampf in Kassel

Festnahme mit Brecheisen: Geschäftseinbrecher sofort gestellt

Ein aufmerksamer Zeuge stellt einen 55-Jährigen Einbrecher. Dieser hat das Brecheisen noch in der Hand und gesteht mehrere Geschäftseinbrüche.
Festnahme mit Brecheisen: Geschäftseinbrecher sofort gestellt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.