1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Bachelor-Kandidatin Franziska Temme aus Kassel wirbt für Neonazi-Marke: „War ein großer Fehler“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Franziska Temme aus Kassel, Bachelor
Ab Mittwoch auf RTL zu sehen: Franziska Temme aus Kassel. © RTL

Bei RTL sucht sie ab Mittwoch ihren Traummann, doch schon vor der ersten Sendung gibt es Wirbel um die Kasseler Bachelor-Kandidatin Franziska Temme. Diese hatte mit einem Instagram-Post für Diskussionen gesorgt.

Kassel Auf dem Foto bei Instagram war die 26-Jährige mit einem Oberteil der Marke „Label 23“ zu sehen, welches Verbindungen zur rechtsextremistischen Szene hat. Das Bild stammt vom Mai 2021 und ist mittlerweile gelöscht.

Beim Sender RTL erklärte die Bachelor-Kandidatin nun, sie habe vom rechtsextremen Hintergrund des Modelabels nichts gewusst. „Hätte ich davon gewusst, hätte ich nie in deren Klamotten posiert“, so Franziska bei RTL. Sie hat aus ihrem Fehler gelernt, wie sie sagt: „Es war ein großer Fehler, dass ich mich im Vorfeld nicht umfassend informiert habe. Daraus habe ich für die Zukunft definitiv gelernt!“ 

Allerdings hätte eine kurze Suche im Internet schon geholfen, denn schnell stößt man unter anderem auf eine Aussage aus dem brandenburgischen Innenministeriums, dem zufolge ein Sprecher die Marke „Label23“ im NDR als „Erkennungsmerkmal der rechtsextremistischen Szene“, bewertete.

Ein Tweet der Antifa Info Kassel hatte auf die ungewollte Werbung von Franziska Temme für das Modelabel aufmerksam gemacht.

Kasseler Kandidatin bei „Der Bachelor“

Ab dem 26. Januar läuft „Der Bachelor“ jeden Mittwoch ab 20.15 Uhr bei RTL und parallel dazu auf RTL+ im Livestream. Mit dabei ist auch Franziska Temme aus Kassel, die von sich selbst sagt, sie sei nicht nur schön, sondern auch klug.

Hier stellt sich die Bachelor Kandidatin aus Kassel dem Publikum vor.

Auch interessant

Kommentare