Bäckereien in Lohfelden und Waldau: Tresore aus der Wand gerissen

+

Unbekannte sind gestern Nacht in zwei Bäckereien in Lohfelden und Waldau eingestiegen und haben die Tresore rausgerissen. Die Fahndung läuft.

Lohfelden/Waldau. Unbekannte sind in der vergangenen Nacht in zwei Bäckereien in Lohfelden und Kassel-Waldau eingebrochen, die jeweils mit demselben Discounter unter einem Dach untergebracht sind. In beiden Fällen rissen die Täter einen Tresor aus der Verankerung. Dabei erbeuteten sie jeweils Bargeld. Da die Täter gleich agierten, dürften die Taten wahrscheinlich auf das Konto ein und derselben Gruppierung gehen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Mit brachialer Gewalt aus der Wand gerissen

In der Bäckereifiliale im Gebäude eines Discounters an der Kasseler Straße im Kasseler Stadtteil Waldau rissen die Unbekannten den Tresor mit brachialer Gewalt aus der Wand, brachten diesen nach draußen und brachen ihn hinter dem Gebäude auf. Aus dem Tresor entwendeten sie Bargeld in bislang nicht bekannter Höhe. Nach Angaben einer Mitarbeiterin muss der Einbruch in der Zeit von Mittwoch, 21 Uhr bis heute, 4:15 Uhr stattgefunden haben. Die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes der Kasseler Kripo fanden Hebelspuren an zwei geschlossenen Zugangstüren, wobei nicht abschließend geklärt werden konnte, über welche Tür die Täter letztlich in das Gebäude gelangten.

Auch in Lohfelden brachen Unbekannte in eine Bäckerei an der Kasseler Straße ein, die sich ebenfalls im Gebäude eines Disocunters derselben Kette wie im Waldauer Fall befindet. Dort hatte die Angestellte den Einbruch gegen 5:40 Uhr bemerkt und die Polizei alarmiert. Der letzte Mitarbeiter hatte das Gebäude am Mittwochabend gegen 21 Uhr verlassen. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes stellten an diesem Tatort fest, dass die Täter eine Seiteneingangstür aufgebrochen und ebenfalls den Tresor aus seiner Verankerung gerissen hatten. Vom Tresor und dem darin befindlichen Bargeld in bislang unbekannter Höhe fehlt in diesem Fall jede Spur.

Die  Kasseler Kripo bittet Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel. 0561 - 9100 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Grischäfers Catering-Küche in Kassel brummt trotz Lockdown

Die Wochen-Menüs des Restaurants „Grischäfer“ haben die Gehälter der Mitarbeiter gesichert - und kommen bei den Kunden so gut an, dass die Nordhessen nun eine …
Grischäfers Catering-Küche in Kassel brummt trotz Lockdown

Kassel: Goethestern ab morgen gesperrt - Ausbau zur Fahrradstraße schreitet voran

Der Goethestern in Kassel wird ab Montag, 1. März, gesperrt. Ab Montag, 15. März, folgt der Bereich zwischen dem Goethestern und dem Rudolphsplatz. Grund für die beiden …
Kassel: Goethestern ab morgen gesperrt - Ausbau zur Fahrradstraße schreitet voran

Kassel: Exhibitionist belästigt 16-Jährige in der Fuldaaue: Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter hat sich am gestrigen Donnerstagabend in der Kasseler Fuldaaue unsittlich gegenüber einer 16-Jährigen gezeigt und sexuelle Handlungen an sich …
Kassel: Exhibitionist belästigt 16-Jährige in der Fuldaaue: Polizei sucht Zeugen

Kasseler Fantasy-Spezialist: Diese Spielkarten sind ein kleines Vermögen wert

In so manch einem ehemaligen Kinderzimmer liegen tausende Euro in Kisten rum. Ein neuer Kleinwagen ist gern einmal drin, zumindest wenn man die richtigen Magic-Karten …
Kasseler Fantasy-Spezialist: Diese Spielkarten sind ein kleines Vermögen wert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.