1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Bahnhof Wilhelmshöhe: Mann geschlagen und rassistisch beleidigt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

polizei
Das 23-jährige Opfer erlitt leichte Verletzungen, die vor Ort von Rettungskräften ambulant versorgt wurden.  © Archiv

Ein Täter schlug zu, der andere filmte die Szene...

Kassel-Bad Wilhelmshöhe Zwei unbekannte Männer sind am gestrigen Montagabend vor dem Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe scheinbar grundlos auf einen anderen Mann losgegangen.

Während einer der Täter das Opfer völlig unvermittelt mit der Faust ins Gesicht schlug und rassistisch beleidigte, filmte sein Komplize die Geschehnisse mit einem Handy. Anschließend flüchteten die beiden Unbekannten auf der Wilhelmshöher Allee in Richtung stadtauswärts. Die sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Streifen der Kasseler Polizei verlief ohne Erfolg. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung sowie Beleidigung und erbittet Hinweise auf die beiden unbekannten Täter.

Ereignet hatte sich der Vorfall am Willy-Brandt-Platz gestern gegen 20.15 Uhr.

Nach Angaben des 23 Jahre alten Opfers aus Berlin hatte er zu dieser Zeit mit seiner Lebensgefährtin während eines Zwischenstopps in Kassel vor dem Haupteingang des Bahnhofs gestanden. Plötzlich waren die beiden Unbekannten ohne erkennbaren Grund auf den aus Westafrika stammenden Mann losgegangen. Durch den Schlag ins Gesicht verlor das Opfer das Gleichgewicht und fiel auf der Knie, während die Täter die Flucht ergriffen. Der 23-Jährige erlitt leichte Verletzungen, die vor Ort von Rettungskräften ambulant versorgt wurden. Es soll sich bei den Tätern um zwei 25 bis 30 Jahre alte Männer mit dunkelblonden Haaren gehandelt haben. Einer von ihnen hatte einen Dreitagebart, trug ein schwarzes Basecap und eine schwarze Jacke, sein Komplize war mit einem grauen Oberteil und einer Jeansjacke bekleidet, so das Opfer und Zeugen.

Wer die Tat beobachtet hat oder der Polizei Hinweise auf die Täter geben kann, meldet sich bitte unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

Auch interessant

Kommentare